Neuigkeiten

KM3 - back to back win in der 2. NÖ Landesliga
Dienstag, 06. Dezember 2022, 21:38 Uhr

Die KM3 der Stock City Oilers musste erneut zum Auswärtsspiel nach Krems. Diesmal waren aber die Eisbrecher aus Klosterneuburg die Gegner.


Eine junge, flotte Truppe stand den Oiler gegenüber. Die Stockerauer haben etwa ab der Mitte des ersten Drittels so richtig ins Spiel gefunden und konnten mit einem 0:2 in die Pause gehen. Der junge Goalie der Lenaustädter hielt einige Schüsse und damit sein Team auf Erfolgskurs. Nach dem 2. Spielabschnitt ging es mit 1:5 und damit einem einigermaßen beruhigenden Vorsprung in die Pause. Im letzten Drittel wurde bei den Oilers der Goalie planmäßig gewechselt. Auch dieser Abschnitt wurde von den Lenaustädtern für sich entschieden und somit ein Endergebnis von 2:7 (0:2/1:3/1:2) eingefahren.


Nach 2 Spielen und 2 Siegen auswärts geht es nun am kommenden Samstag, 10.12.2022, um 19:30 gegen Hollabrunn erstmals in der jungen Saison für die KM3 der Oilers mit einem Heimspiel weiter. 


Die Oilers freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

Stock City Oilers KM1 vs Vienna University Totonka - Spielbericht vom 02.12.2022
Sonntag, 04. Dezember 2022, 18:56 Uhr

Beim ersten echten Heimspiel auf Stockerauer Eis, mussten die Oilers eine knappe Niederlage gegen die Vienna University Totonkas hinnehmen.

Ergebnis 3:4 (2:2, 0:1, 1:1)

Die Oilers nutzten den Heimauftakt und liefen gemeinsam mit den vielen U8 Jungoilers zum Ersten Match ein. Wie bei allen bereits ausgetragenen Spielen, standen sich zwei starke Teams gegenüber.


So begann auch das Spiel, ohne einer Abtastphase ging es gleich zur Sache. Die Oilers fanden in den ersten Minuten einige Chancen vor. Nach zehn Minuten traf der Verteidiger Peter Rosenauer mit einem Weitschuss von der blauen Linie zum 1:0. Die Stockerauer Cracks machten weiter Druck und setzten sich im Angriffsdrittel der Gäste fest. Die Linie rund um den Center Dominik Staribacher bauten die Führung nach Pass von Patrick Kern, Peter Rosenauer und mit den Schuss von den Center Dominik Staribacher zum 2:0 aus. Die Heimischen fühlten sich zu sicher und plötzlich lief das Spiel gegen den Oilers Spielplan. Die Gäste arbeiteten, wie ihr Name schon aussagt wie die Büffel weiter und erzielten innerhalb kurzer Zeit den Ausgleich Drittelspielstand 2:2

Im zweiten Abschnitt gingen die Gäste in Führung, die Oilers fanden kein Mittel, um ihr Kombinationsspiel abzuhalten. Mit wenige Chancen und keine präzisen Torschüsse konnten die Oilers den Spielverlauf nicht drehen. Somit ging das weite Drittel an die Gäste von Wien.


Der ein Tore Vorsprung vor den letzten Zwanzig Minuten ist im Eishockey noch nicht allzu kritisch. Die Oilers versuchten nochmalig durchzustarten, aber leider blieben alle Bemühungen unbelohnt. Der Puck wollte nicht für die Oilers springen. Die Gäste bauten ihren Vorsprung zehn Minuten vor dem Spielende noch aus. Die Oilers versuchten alles um den Vorsprung zu legalisieren. Chancen um Chancen ließen sich nicht in ein Tor umwandeln. In der 58. Minute brachte der Stürmer Patrick Kern die Scheibe über die Torlinie der Gäste. Hochmotiviert versuchten alle den Ausgleichstreffer zu machen, aber an diesem Abend sollte es nicht mehr sein. Somit blieb es bei dem knappen Sieg für die Gäste aus Wien.


An diesem Hockeyabend war die Enttäuschung um die Heimniederlage groß. Aber natürlich gibt es auch bei einer Niederlage was Positives. Drei Eigenbauspieler Gleb Salnik, Jonas Prerauer und zum ersten Mal in der KM 1 Nepomuk Stefsky zeigten ihr Können. Gemeinsam in einer Linie ersetzen sie die vielen Verletzten und kranken Stammspieler der KM1 und machten ihre Aufgabe hervorragend. Es zeigt die gute Jugendarbeit der Oilers, das junge Spieler in den erwachsenen Ligen immer wieder eingebaut werden.


Wir hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Heimspiel gegen die EC Flowers und möchten uns bei den Fans für Ihre Unterstützung recht herzlich bedanken!


Tor:

Smyczko D.,

Verteidigung:

Steiner P., Beer M., Fridman S., Rosenauer P.,

Sturm:

© Schnopfhagen W., Dolecek Ch., Stummer D., Staribacher D., Kern P., Schulter A.,

Prerauer J. Salnik G., Stefsky N.

Tor/Assits

Rosenauer P. 1/2, Staribacher D. 1/1, Kern P. 1/1, Schnopfhagen W. 0/1,



2. Spieltag U12
Dienstag, 29. November 2022, 21:12 Uhr

Am Freitag, 25.11., ging es für die U12 beim Heimspiel in Tulln gegen die Eagles aus Krems. 


Nachdem das erste Meisterschaftsmatch nicht wie gewünscht verlaufen ist, und ein Großteil der SpielerInnen bei ihrem ersten Match über das ganze Feld noch etwas überfordert war, konnte man im zweiten Match der Saison schon eine deutliche Verbesserung zum ersten Match erkennen.


Zwar waren die Gegner aus Krems die stärkere Mannschaft in diesem Spiel, aber durch enormen Kampfgeist aller unserer SpielerInnen und mit etwas Glück auf unserer Seite konnten wir in einem sehr spannenden Spiel ein Unentschieden von 2:2 erzielen.





3 Spiele - 3 Siege für die U10
Dienstag, 29. November 2022, 20:50 Uhr

Auch am zweiten Spieltag ging es für die U10 zum Meisterschaftsturnier nach Bruck an der Leitha.


Gespielt wurde gegen KEV Eagles, Fun Action Sport - Brave Hawks und Klosterneuburg BLAU.


Mit einer super Leistung unserer SpielerInnen konnten wir alle Spiele deutlich gewinnen.



STOCK CITY OILERS KM1 vs. UNION EC WIEN
Montag, 28. November 2022, 11:06 Uhr


Am Sonntagabend den 20.11.2022 ging es wieder in die Steffel Arena. Dieses Spiel wird als

Heimspiel der Oilers gegen den Union Eishockeyclub Wien abgehalten.


Ergebnis 8:3 (2:0, 1:2, 5:1)


Aufgrund der Eisaufbereitungsprobleme in Stockerau musste das Oilers Heimspiel wieder auf fremden Eis ausgetragen werden. Mit dem Wiener Team traf sich die Stockerauer Mannschaft in der neuen Saison zum ersten Mal. Mit vielen Bekannten Spielern und einigen Neuzugängen lief die Wiener Union zum Warmup auf. Das Schiedsrichter Quartett pfiff das Spiel pünktlich an, beide Mannschaften versuchten gleich Spielbestimmend zu sein. Die Niederösterreicher kamen nach einigen Wechseln zu ihrem Spiel. Alle drei Linien der Oilers, versuchten die Scheibe schnell in die Angriffszone zu bringen. Nach gutem Stellungsspiel erzielte die Linie rund um Kapitän Wolfgang Schnopfhagen durch Pass von Vojtech Nohava und einen präzisen Schuss von Christoph Dolecek die Führung. Jetzt war das Match vollständig eröffnet. Nur wenigen Minuten darauf ein weiterer Treffer durch den Oilers Kapitän W. Schnopfhagen. Das auch den Pausenstand von 2:0 ergab.


Die Wiener kamen motiviert aufs Eis zurück und glichen innerhalb von fünf Minuten aus. Sichtlich geschockt agierten die Oilers nach dem schnellen Ausgleich. Doch der Stockerauer Führungsspieler Dominik Staribacher pushte sich und das Team weiter. Er umkreiste die vollständige Abwehr der Gäste und schob die Scheibe zwischen den Beinen des Schlussmannes zur abermaligen Führung der Niederösterreicher. Pausenstand 3:2

Die Stockerauer Cracks versuchten sich im letzten Abschnitt des Spiels nochmalig zu steigern. Der Spieler Vojtech Nohava zeigte seine Klasse und erzielte innerhalb von zehn Minuten einen Hattrick. Das erste Tor fiel aus einem Kombinationsspiel heraus. Die zwei weiteren Tore wurden in dem gut gespielten Powerplay erzielt. Mit dem sicheren Torabstand konnte die Niederösterreicher noch mehr ihre Klasse präsentieren. Beim nächsten Tor freute sich das gesamte Team. Der Oilers Jugendspieler Jonas Prerauer kam nach einem Traumpass von Peter Rosenauer zu einer „Eins auf null“ Konterchance. Er hängte den Union Verteidiger ab, machte noch einen kurzen Hacken vor dem Goali der Wiener und schoss sein erstes Tor in der Einser Kampfmannschaft. Mit einem breiten Grinser klatschte er die gesamte Mannschaft auf der Wechselbank ab. Auch beim letzten Tor des Spiels war ein weiterer Jugendspieler beteiligt. Gleb Salnik setzte sich im Angriffsdrittel der Wiener fest und bediente seinen Center Daniel Stummer zum nächsten Treffer. An diesem Hockeyabend überwiegte nicht nur der Sieg, sondern das Teamgefüge der Oilers 1-ser Mannschaft. Wenn wer kurzfristig ausfällt, springt sofort wer ein und versucht zu Unterstützen. Die Stockerauer Nachwuchsspieler Jonas Prerauer, Gleb Salnik und Ersatztormann Paul Weinhappl kommen zu den Spielen und warten auf ihren Chancen. Dies alles zeichnet das Team aus und macht einen Sieg noch schöner!


Wir hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Spiel in der Steffl Arena gegen die Union EC Wien.


Möchten uns bei den Mitgereisten Fans für Ihre Unterstützung recht herzlich bedanken!

Genaue Spieltermine und Austragungsorte erfahren sie auf der Stock City Oilers Homepage


Tor:

Smyczko D., Weinhappl P.,


Verteidigung:

Steiner P., Beer M., Fridman S., Rosenauer P., Weinhappl L., Prerauer N.,


Sturm:

© Schnopfhagen W., Dolecek Ch., Nohava V., Staribacher D., Kern P., Pitour J., Stummer D., Oschepp

M., Prerauer J. Salnik G.,


Tor/Assits

Nohava V. 3/1, Dolecek Ch. 1/3, Schnopfhagen W. 1/2, , Staribacher D. 1/0, Prerauer J. 1/0,

Stummer D. 1/0, Rosenauer P. 0/2, Oschepp M., 0/1, Steiner 0/1, Salnik G. 0/1,

Erster Turniertag für die U8
Samstag, 26. November 2022, 20:52 Uhr

Der erste Spieltag der Saison 2022/2023 begann in Klosterneuburg.


Angeführt vom Stockerauer Kapitän, Paul Steiner mussten die jungen Oilers gleich im ersten Spiel gegen die Gastgeber aus Klosterneuburg antreten. Aufgrund der langen Sommerpause war die Anspannung bzw. Nervosität entsprechend groß, was sich beim Spielfluss bemerkbar machte. Nach und nach kamen die Oilers jedoch besser ins Spiel und gingen durch Maximilian Schnopfhagen mit 1:0 in Führung. Kurz darauf gelang Klosterneuburg durch einen Konter das 1:1. Viele weitere Chancen wurden sowohl von Klosterneuburg als auch von unserem Tormann Luis Krecht vereitelt.


Ein insgesamt sehr ausgeglichenes Spiel ging mit einem 1:1 Unentschieden zu Ende.


Im darauffolgenden Spiel traten die jungen Oilers bei Regen gegen Mödling an. Die Stockerauer nahmen den Spielfluss vom ersten Spiel mit und zingelten die Mödlinger regelrecht ein. Ein Schuss nach dem anderen konnte vom starken Tormann der Mödlinger gehalten werden. Die spielfreudigen Oilers kamen zu rund 20 Schüssen, wobei das Glück bei diesem Spiel nicht auf Seiten der Oilers war. Umso unglücklicher, dass ein unhaltbar abgefälschter Schuss eines Mödlingers über die Schulter unseres großartig spielendem Tormann Luis Krecht flatterte. Die jungen Oilers versuchten mit allen Kräften ein Ausgleichstor zu erzielen, blieben jedoch ohne Erfolg. Das Spiel endete mit einem unglücklichen 0:1.


Im letzten Spiel gegen Krems wollten die Stockerauer nochmals alles geben. Anders als erwartet gingen die Kremser jedoch gleich zu Beginn mit einem sehenswerten Treffer in Führung. Nach einer kurzen Ansprache der Trainer begann die Tormaschine der Oilers zu laufen. Lorenz Göttinger (gesamt 2 Tore) startete den Torreigen mit dem 1:1. Es folgten weitere Treffer vom Kapitän, Paul Steiner (gesamt 6 Tore), Maximilian Schnopfhagen (gesamt 4 Tore) sowie Sebastian Rupitsch (gesamt 2 Tore). Wechsel für Wechsel konnten die jungen Oilers Treffer zum endgültigen 14:2 erzielen. Eine sehr starke Leistung zeigte unser Tormann Luis Krecht auch in der letzten Partie. Am gesamten Spieltag konnte er nur vier Mal bezwungen werden.


Zusammenfassend ein erfolgreicher Tag für die jungen Oilers mit sehr viel Potenzial für die kommenden Spieltage.

Abschließend darf sich das Trainerteam bei den zahlreichen Fans der Oilers für die tatkräftigen Anfeuerungen bedanken!


Klosterneuburg vs Stockerau 1:1 (Maximilian Schnopfhagen)

Mödling vs Stockerau 1:0

Krems vs Stockerau 2:14 (6x Paul Steiner, 4x Maximilian Schnopfhagen, 2x Lorenz Göttinger, 2x Sebastian Rupitsch)





KADER-NEWS - KM2
Dienstag, 22. November 2022, 07:00 Uhr

Ein neuer Trainer nimmt das Zepter in der 2. Kampfmannschaft in die Hand.



Da Christian Hauser, der die letzten 3 Jahre den Headcoach-Posten der 2. Kampfmannschaft innehatte, die Traineraufgaben aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann, mussten die Oilers sich nach einem neuen Trainer umschauen und wurden dabei bei einem langjährigen Spieler der 1. Kampfmannschaft fündig:


Sebastian Masaryk, der seine Jugend in der Slowakei sowie beim EHC Tulln verbrachte und seit der Saison 2014/15 ein stolzer Oiler ist, wird ab dieser Saison zusammen mit Unterstützung von Co-Trainer Christoph Dolecek (aktiver Spieler in der 1. Kampfmannschaft) die 2. Kampfmannschaft coachen.


Oberste Priorität für ihn ist die Einbeziehung der eigenen Jugendspieler, die sukzessive ihre Fußstapfen im Erwachsenen-Eishockey hinterlassen lassen sollen und im besten Fall auch den Sprung in die 1. Kampfmannschaft schaffen. Coach Masaryk freut sich bereits auf die Arbeit mit einem Mix aus routinierten Spielern und Nachzüglern aus der eigenen Jugend und möchte aus ihnen eine kompakte Mannschaft bilden. Dabei steckt er sich dabei große Ziele, möchte mithilfe seines Wissens und seiner Erfahrung im Laufe der nächsten Jahre einen Titel holen.


Hier die diesjährigen Zugänge:


#4 Marksteiner Patrick (EHC Vindobona Praetorians)

#9 Vohryzka Tobias (aktueller U17-Spieler)

#11 Liess Leon (eigene Jugend)

#28 Lendl Sebastian (beendete seine Schiedsrichter-Karriere)

#29 Stefsky Nepomuk (eigene Jugend)

#35 Freudenschuß Nico (eigene Jugend)

#51 Holzer Michael (aktueller U17-Spieler)

#55 Marksteiner Mario (EHC Vindobona Praetorians)

#64 Müllebner Leonard (aktueller U17-Spieler)

#69 Schrammel Herbert (EHC Vindobona Praetorians)

#72 Dorner Nicolas (eigene Jugend)

#85 Haslinger Kevin (aktueller U17-Spieler)

#89 Gasteiger Sebastian (EHC Vindobona Praetorians)

#90 Bauer Michael (fiel letzte Saison verletzungsbedingt aus)


Hier die diesjährigen Abgänge:


#5 Pascal Steindl (Bundesheer)

#7 Sommerauer Samuel (HC Bulls Traiskirchen)

#9 Ryashchin Artemy (HC Bulls Traiskirchen)

#14 Dolecek Lydia (Stock City Oilers KM3)

#15 Haslinger Stefan (Stock City Oilers KM3)

#17 Rumersdorfer Maximilian (Stock City Oilers KM3)

#47 Strer Belinda (Babypause)

#49 Marchhart Paula (Babypause)

#57 Hochstaffl Mathias (KSV EC Flowers Wien)

#63 Haiden Luca (nur mehr als Schiedsrichter aktiv)

#77 Atzwanger Michael (Auslandssemester)


Die Oilers bedanken sich bei Christian Hauser sowie den abgängigen Spielern für den Einsatz in den letzten Jahren und wünschen gleichzeitig unserem neuen Headcoach Sebastian Masaryk sowie der gesamten Mannschaft viel Erfolg für die heurige Saison.

KM3 - mit einem Sieg in die Meisterschaft
Dienstag, 22. November 2022, 06:39 Uhr

Auch die Kampfmannschaft 3 der Stock City Oilers ist am Sonntag 20.11.2022 in den Meisterschaftsbetrieb der 2. niederösterreichischen Landesliga eingestiegen. Nach zwei Jahren mit sehr wenig Matchpraxis, waren alle Spieler motiviert. Das Spiel begann etwas zerfahren, aber die Oilers arbeiteten sich erfolgreich in einen Spielfluss. Die junge Gastgebermannschaft lieferte einen sehr fairen und lange Zeit offenen Schlagabtausch. Im letzten Spielabschnitt konnte die Führung deutlich ausgebaut werden und unter den Augen einiger mitgereister Fans der erste Sieg der jungen Saison eingefahren werden.


Die Oilers freuen sich darauf in rund 2 Wochen erneut in Krems, jedoch nicht gegen die KEV Eagles sondern die Icebreaker aus Klosterneuburg antreten zu dürfen und hoffen auf Zahlreiche Unterstützung



Erfolgreicher Start der Nachwuchsmannschaften in die Saison 2022/23
Montag, 21. November 2022, 21:28 Uhr


Nachdem die U12 bereits am Samstag, den 12.11., ihr erstes Meisterschaftsspiel in Wien hatte, folgten dieses Wochenende die U10, U14 und U17 mit ihren ersten Spielen der Saison 2022/23.


Eröffnet hat das Wochenende die U14 am Samstag Vormittag in Tulln gegen Fun Action Sport-Brave Hawks. Trotz eines starken Schneefalls, der das Spiel nicht gerade einfacher machte, konnte das Spiel mit 7:4 gewonnen werden.


Am Samstag Abend durfte sich die U17 über einen 18:0 Erfolg freuen. Nachdem man am eigentlichen Spielort nicht spielen konnte, wurde das Spiel in der Eishalle in Bruck an der Leitha ausgetragen.


Das Wochenende beendet hat die U10 am Sonntag Abend, ebenfalls in Bruck an der Leitha. Auch heuer wird die U10 Meisterschaft im Turniermodus ausgetragen. Auf Grund zweijähriger Zwangspause, waren es für fast alle SpielerInnen die ersten Meisterschaftsspiele. Während man sich im ersten Match erst sortieren musste und sich somit gegen Mödling noch geschlagen gegeben musste, konnte man gegen die Eisbrecher aus Klosterneuburg ein 4:4 Unentschieden erreichen. Im letzten Match konnten die Jung-Oilers dann einen verdienten 10:1 Sieg feiern.


Jetzt heißt es hoffen, dass wir ab nächster Woche auch in Stockerau endlich Eis haben, und uns somit noch besser auf die Meisterschaftsspiele vorbereiten können.



Erfolgreiches Wochenende der Stock City Oilers !!!
Montag, 21. November 2022, 16:42 Uhr


Die Oilers können auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken! Alle Mannschaften, außer U12 und KM2, denn die hatten spielfrei, kehrten mit Siege nach Stockerau zurück!


Die Ergebnisse:


Stock City Oilers U10 vs. Fun Action Sport – Brave Hawks Eishockey   (10:1)

Stock City Oilers U10 vs. UNION EHC Eisbrecher Klosterneuburg ROT   (4:4)


Stock City Oilers U14 vs. Fun Action Sport – Brave Hawks Eishockey   (7:4)


Stock City Oilers U17 vs. Fun Action Sport – Brave Hawks Eishockey   (18:0)


Stock City Oilers KM3 vs. Union Kremser Eislaufverein   (12:4)


Stock City Oilers KM1 vs. UNION EC Wien   (8:3)


Detaillierte Spielberichte folgen!!!

STOCK CITY OILERS KM1 vs. VIENNA UNIVERSITY TOTONKA
Montag, 21. November 2022, 08:35 Uhr

Beim nächsten Spiel empfingen die Oilers in der Steffl Arena als Oilers

Heimspiel, die Universität Mannschaft der Vienna Totonka


Ergebnis 3:5 (0:1, 1:3, 2:1)


Mit drei kompletten Linien traten die jungen Universitätsspieler an diesem Spielabend an. Wie bei

allen bereits abgehaltenen Matches, gab es kein abtasten der Teams. Nach wenigen Minuten lief das

Spiel auf Hochtouren. Die engagierten Eisläufer der Wiener Büffel, ließen kein Kombinationsspiel der

Niederösterreicher zu. Bis zu drei Mann gingen die Wiener auf den Scheibenführenden, daher

funktionierte das Oilers Passspiel gar nicht. Kurz vor der ersten Pause nutzten die Totonkas eine

Strafe zu der Führung.

Wie immer ist das zweite Drittel, das schwächste Drittel der Stockerauer. Die Mannschaft kam nicht

in den gewünschten Spielfluss. Die Oilers mussten ein zweites Mal auf der Strafbank, in den sehr

harten aber fair geführten Spiel Platz nehmen. Wiederum nutzten die Wiener Büffel ihre Chance und

erhöhten mit einem zusätzlichen Spieler zum 0:2. Die Oilers versuchten alles um vor das Tor der

defensiv eingestellten Wiener. In der Hälfte des Spiels, der ersehnte Anschlusstreffer. Nach Pass von

Cedric Irhuesogie, erzielte der Flügel Patrick Kern mit einem wuchtigen Schuss den Anschlusstreffer.

Doch leider nutzte auch das Tor nicht zum Umschwung des Spiels. Durch einen Doppelpack setzen

sich die Wiener Gäste ein weiteres Mal ab. Pausenstand 1:4

In den letzten zwanzig Minuten versuchten die Oilers nach einer intensiveren Kabinenansprache, das

Spiel an sich zu reißen. Das Eislaufen und ein körperbetonterer Spielstill wurde forciert. Die Gegner

machten aufgrund der Oilers Druckphase, Fehler und Fouls. Die Oilers nutzen ein Überzahlspiel durch

Patrick Kern zum nächsten Torerfolg. Nur wenige Minuten später, konnte Vojtech Nohava nach

einem gezielten Schuss die Scheibe im Wiener Tor unterbringen. Somit waren die Stockerauer Cracks

mit einem Tor unterschied wieder im Spiel. Bei diesem Spielstand wurde wenige Sekunden vor dem

Ende der Tormann für einen weiteren Feldspieler auf die Bank beordert. Vier Stürmer lauerten vor

der Offensivzone auf den Puck. Doch leider kam es im Aufbauspiel zu einer Unstimmigkeit im Oilers

Drittel. Der Gegnerische Spieler nahm das Geschenk dankend an. Schob den Puck ins Empty Net zum

Endstand 3:5

Auch dieses Spiel präsentierte sich auf einen guten Eishockeyniveau. Da die Liga mit wenigen

Mannschaften durchgeführt wird, aber sich alle Teams auf denselben Hockeylevel befinden ist ein

jedes Spiel offen und hochinteressant zu verfolgen.

Wir hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Spiel in der Steffl Arena gegen die Union EC Wien.

Genaue Spieltermine und Austragungsorte erfahren sie auf der Stock City Oilers Homepage


Tor:

Oleksak V., Smyczko D.,


Verteidigung:

Steiner P., Fridman S., Gsandtner H., Weinhappl L., Pamperl A.,


Sturm:

© Schnopfhagen W., Dolecek Ch., Nohava V., Staribacher D., Kern P., Irhuesogie C., Hochman P.,

Pitour J., Prerauer J. Salnik G.,


Tor/Assits

Kern P. 2/0, Nohava V. 1/0, Irhuesogie C. 0/1, Dolecek Ch. 0/1,

EC KSV FLOWERS vs. STOCK CITY OILERS KM1
Freitag, 18. November 2022, 20:21 Uhr

Im zweiten Spiel ging es gleich nochmals gegen den EC KSV Flowers. Diesmal waren es die Wiener die drei Punkte für den Sieg mitnehmen konnten. 

Ergebnis 9:7 (2:3, 5:1, 2:3)


Das „Back to Back” Match war wie eine Kopie der ersten Begegnung. Beide Teams stiegen rasant in die ersten Minuten ein. Es boten sich Chancen beider Mannschaften, in der vierten Minute brachten die Niederösterreicher durch Kapitän W. Schnopfhagen nach Pass von V. Nohava die Scheibe zum Ersten Tor im gegnerischen Tor unter. Den Treffer Nummer zwei, erzielte unser Flügelstürmer J. Pitour in Unterzahl nach einem gewonnenen Bully. Danach wurden die Gastgeber munter und schrieben auch an. Die Linie mit V. Nohava und W. Schnopfhagen bedienten den Winger Ch. Dolecek nach einen sogenannten „Tic Tac Toe Play“ zum nächsten Tor. Leider hielt die zwei Tore Führung nicht lange, somit geht es mit einem Tor Plus für die Oilers in die Kabine. 


Im zweiten Abschnitt verloren die Stockerauer Cracks, komplett die Zuordnung in der D-Zone. Die Flowers produzierten ein Tor nach dem anderen, dass das Chaos noch verstärkte. Mitten im zweiten Drittel, schrieb sich ein Urgestein Oiler Helmut Gsandtner in seinem Comebackspiel mit einem Tor am Spielbericht ein. Die gesamte Mannschaft freute sich über den Treffer und zeigte das sich ein Oiler nicht so schnell geschlagen gibt. Dieses Drittel ging mit 5 Toren an die Wiener.


Das Tor übernahm D. Smyczko. Noch kalt und noch nicht im Spielfluss, musste er in einem Unterzahl Spiel seinen ersten Treffer in der Meisterschaft hinnehmen. Aber aufgeben ist keine Option für die Stockerauer Mannschaft. Die Oilers kämpften sich in das Match zurück. Das erste Tor der Stockerauer erzielte der Kapitän W. Schnopfhagen selbst und motivierte seine Mitspieler. Die Oilers schnürten die Flowers in der Verteidigungszone ein. Der Centerstürmer Dominik Staribacher war der nächste Torschütze für die Niederösterreicher. Auch der Verteidiger Moritz Mölls zeigte seine Spielübersicht, durch ein paar schnellen Schritten zum Tor verwertete er den Pass von V. Nohava zum Anschlusstreffer. Die Flowers kamen zu dem Zeitpunkt immer ins Wanken. Die Oilers spürten ihr Chance zum Ausgleich. Der Schlussmann wurde für einen weiteren Feldspieler auf die Bank beordert. Nach einem einstudierten Bully in der O-Zone konnte der Onetimer Pass nicht ganz präzise getroffen werden. Die Gäste bekamen den Puck und fuhren aufs leere Tor, machten den Empty Net Treffer zum Endstand von 9:7   

Gesamt zeigte sich wieder ein interessantes Spiel auf starken Eishockey Niveau. Diesmal hatten die Gastgeber den besseren Tag und kamen zu ihren ersten Punkten. 

Wir hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Spiel in der Steffl Arena am 13.11.2022 gegen die Vienna Totonkas.

Genaue Spieltermine und Austragungsorte erfahren sie auf der Stock City Oilers Homepage

Tor:

Oleksak V., Smyczko D.,

Verteidigung:

Beer M., Mölls M., Gsandtner H., Weinhappl L., Prerauer N.,

Sturm:

© Schnopfhagen W., Dolecek Ch., Nohava V., Staribacher D., Kern P., Hochman P., Stummer D., Pitour J., Prerauer J. Salnik G.,


Tor/Assits

Nohava V. 1/4, Dolecek Ch. 1/2, Schnopfhagen W. 1/2, Pitour J. 1/0, Gsandtner H. 1/0, 

Staribacher D., 1/0, Mölls M. 1/0, Kern P. 0/2, Hochman P. 0/1,


EHC TULLN HUMMELS KM2 vs. STOCK CITY OILERS KM2
Donnerstag, 17. November 2022, 07:25 Uhr


Herzlichen Dank an Willi Hummel (Obmann des Eishockeyclub Hummels Tulln) der uns in dieser für uns so schwierigen Zeit (die Gemeinde hat bis heute kein grünes Licht für den Start der Kühlanlagen des Eislaufplatz gegeben!!!) die Möglichkeit gibt mit Ihnen (Kampfmannschaften und Nachwuchs) auf Ihrem Eislaufplatz ein wenig zu trainieren bzw. zu spielen und das obwohl sie Gegner der Stock City Oilers sind! Es ist schön zu sehen, wie die Eishockey Familie zusammenhält, wenn es wieder einmal bei uns massive Probleme mit dem Eis gibt!


DANKE WILLI !!!


MATCHDAY !!! STOCK CITY OILERS KM1 vs. UNION EC WIEN
Dienstag, 15. November 2022, 13:24 Uhr

!!! ACHTUNG !!! 

Da zurzeit unser Eislaufplatz noch nicht geöffnet ist, findet das nächste Heimspiel unserer Mannschaft in der Steffl Arena 1 in Wien statt!


Nächstes Spiel der STOCK CITY OILERS KM1! 

 

Die Oilers hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Fans! Genaue Spieltermine und Austragungsorte erfahren Sie auf der Stock City Oilers Homepage.


Meisterschaftsbeginn Nachwuchs
Donnerstag, 10. November 2022, 19:59 Uhr

Auch für die Nachwuchsmannschaften beginnt endlich die Meisterschaft.
Die U12 startet am Samstag um 18:40 Uhr in Wien gegen Fun Action Sport - Brave Hawks.

MATCHDAY !!! STOCK CITY OILERS KM1 vs. VIENNA UNIVERSITY TOTONKA
Dienstag, 08. November 2022, 10:34 Uhr

!!! ACHTUNG !!!

Da zurzeit unser Eislaufplatz noch nicht geöffnet ist, findet das 1. Heimspiel unserer Mannschaft in der Steffl Arena 1 in Wien statt!


PHOTO-2022-11-08-08-46-50.jpg


Nächstes Spiel der STOCK CITY OILERS KM1! 


Die Oilers hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Fans! Genaue Spieltermine und Austragungsorte erfahren Sie auf der Stock City Oilers Homepage.

Gelungener Saisonstart der KM1
Sonntag, 06. November 2022, 11:00 Uhr

Zum Auftakt der Saison 22/23 konnten die Oilers mit einem knappen Sieg gegen den Wiener Traditionsverein KSV Flowers die neue Meisterschaft eröffnen!

Ergebnis 5:6 (2:3, 2:2, 1:1)

 

Nach einigen Trainingseinheiten fieberte die Stockerauer Kampfmannschaft auf die neue Meisterschaft hin. Zwei neue Spieler Alexander Schulter und Lukas Weinhappl checkten in den Sommermonaten bei den Oilers ein. 

 

Beide Mannschaften begannen das Match mit einem enormen Tempo. Das Spiel präsentierte sich sehr ausgeglichen. Die Gastgeber konnten sich nach wenigen Minuten als erster am Scoreboard anschreiben. Die Oilers ließen sich nicht aus ihrem Spielplan bringen und konnten aus einer drei auf zwei Situation durch Ch. Dolecek nach Pass vom Kapitän W. Schnopfhagen und M. Mölls den Ausgleich herstellen. Motiviert durch den Treffer erzielte der Top Verteidiger M. Mölls nach Zuspiel vom S. Fridman und P. Kern den Führungstreffer. Auch die Flowers ließen sich nicht durch den Treffer einschüchtern und glichen nach wenigen Minuten wieder aus. Durch die vielen Strafen der Oilers, wurde fast die Hälfte der Drittelzeit in Unterzahl gespielt. Die letzte Strafe der Stockerauer nutzte unser Flügelstürmer C. Irhuesogie zum Shorthanded Goal. Das auch den Pausenstand mit der knappen Führung ergab.

 

Zu Beginn des zweiten Abschnitts zeigten die Offiziellen ihre Dominanz. Weil die Mannschaft wenige Sekunde zu spät am Eis erschien, bekamen die Oilers eine zwei Minuten Bankstrafe ausgesprochen.  Die Wiener glichen kurz nach dem Anpfiff ein weiteres Mal aus. Das Match blieb schnell und weiter offen. Die Stockerauer Cracks holten sich die abermalige Führung im Powerplay durch das Tor von      V. Nohava nach Pass vom Verteidiger L. Pölzl. Die Niederösterreicher erhöhten den Druck bei den Wienern. Das brachte den zwei Tore Vorsprung durch das Tor von Ch. Dolecek. Aber leider kam es kurz vor der Drittelpause wieder zu einer Strafe bei den Oilers. Die Gastgeber nutzen eiskalt ihre Überzahlsituation zum Anschlusstreffer 

 

Auch das letzte Drittel zeigte sich sehr ausgeglichen, jetzt kam es darauf an wer den längeren Atem bewies. In der fünfzigsten Minute nahm abermals ein Oiler in der Kühlbox platzt.  Unser Topstürmer C. Irhuesogie spielte sich durch Gästeabwehr zum zweiten Shorthanded Goal. Zu dem Zeitpunkt hielt uns unser Schlussmann V. Oleksak mit einigen Top Paraden in Führung. Zum Schluss nahmen die Gastgeber den Tormann vom Eis und versuchten die zwei Tore zu kompensieren. Ein Tor konnten die Wiener noch zum Endstand von 5:6 aufholen.

Gesamt zeigte sich ein Spiel auf hohen, schnellen Niveau beider Teams. Die Oilers müssen sich noch bei den Strafen um vieles zurücknehmen. Die Elite Liga Ost Meisterschaft zeigt sich mit den vier Teams hoch interessant. Wo jeder gegen jeden gewinnen bzw. verlieren kann.  

 

Wir hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Spiel in der Steffl Arena am 06.11.2022 nochmalig gegen die Vienna Flowers.

Genaue Spieltermine und Austragungsorte erfahren sie auf der Stock City Oilers Homepage

Tor:

Oleksak V., Smyczko D.,

Verteidigung:

Steiner P., Beer M., Mölls M.,

Sturm:

© Schnopfhagen W., Dolecek Ch., Nohava V., Fridman S., Kern P., Irhuesogie C., Stummer D., Pitour J. Schulter A., Prerauer J. Salnik G.,

 

Tor/Assits

Irhuesogie C. 2/0, Dolecek Ch. 2/0, Mölls M. 1/1, Nohava V. 1/1, Schnopfhagen W. 0/1,

Fridman S. 0/1, Kern P. 0/1, Pölzl L. 0/1, Stummer D. 0/1,  


MATCHDAY !!! EC KSV FLOWERS vs. STOCK CITY OILERS KM1
Samstag, 05. November 2022, 07:58 Uhr

Nächstes Spiel der STOCK CITY OILERS KM1!


Die Oilers hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Fans.

Genaue Spieltermine und Austragungsorte erfahren sie auf der Stock City Oilers Homepage.


Spielbericht KM2 - Vorbereitung: UEHV Hawks St. Pölten vs. Stock City Oilers II
Samstag, 05. November 2022, 07:57 Uhr


Die 2. Kampfmannschaft der Oilers musste im 2. Vorbereitungsspiel eine knappe Niederlage hinnehmen!

Ergebnis 6:4 (0:1; 4:3; 2:0)

Am 02.11.2022 absolvierte unsere 2. Kampfmannschaft ihr zweites Vorbereitungsspiel in St. Pölten gegen den Ligakonkurrenten, den UEHV Hawks St. Pölten.

Im ersten Drittel konnte die Mannschaft nach anfänglichem Abtasten durch Nicolas Dorner, einem Neuzugang aus dem letztjährigen U17-Kader der Stockerauer, mit 0:1 in Führung gehen. Mit dieser knappen Führung ging es auch in die erste Drittelpause.

Mit einigen Strafen machten sich die Oilers das Leben im 2. Drittel schwer und wurden dafür auch mit Toren von den Hawks bestraft, jedoch erzielte Kapitän Florian Kautz von der Strafbank kommend nach einem Traumpass von Nachwuchstalent Jonas Prerauer die erneute Führung. Abermals Youngster Nicolas Dorner sowie Retournier David Rivero Guillen erzielten die Tore 3 und 4 für die Stockerauer. Durch schlechtes Stellungsspiel konnten die St. Pöltner Oilers-Goalie David Smyczko (der den aktuellen 1er Goalie in der KM2, Paul Weinhappl, ersetzte, da dieser aktuell für das österreichische Nationalteam in Deutschland bei der Inlinehockey-EM ist) bezwingen und zum Zwischenstand von 4:4 ausgleichen.

Obwohl die KM2 deutlich mehr Spieler zu Verfügung hatten, konnten die Hawks im letzten und schwächsten Drittel der Oilers 2 weitere Tore erzielen.

Dieses Testspiel zeigte, dass Headcoach Sebastian Masaryk sowie Co-Trainer Christoph Dolecek mit ihren Schützlingen noch einiges an Arbeit vor sich haben, um für den Saisonstart in nur 1 Woche gewappnet zu sein.

Das erste Saisonspiel in der 1. Niederösterreichischen Landesliga ist daheim am 12.11.2022 um 19:30 Uhr gegen den amtierenden Meister, den Eiswölfen aus Ternitz, geplant. Die warmen und spätsommerlichen Temperaturen könnten den Stockerauern jedoch zum Verhängnis werden, da eine Eisaufbereitung so unmöglich ist. Unser Vorstand ist aber bereits im regen Austausch mit der Gemeinde sowie der Liga und dem Gegner.

Tor:
#33 Smyczko David (40 min.), #51 Holzer Michael (20 min.)
Verteidigung:
#3 Strer Marina, #4 Marksteiner Patrick, #13 Pamperl Alexander, #28 Lendl Sebastian, #29 Stefsky Nepomuk, #97 Kautz Florian
Sturm:
#9 Vohryzka Tobias, #11 Liess Leon, 21 Kevin Pfeiffer, #35 Freudenschuß Nico, #61 Rivero Guillen David, #64 Müllebner Leonard, #69 Schrammel Herbert, #81 Russocki Christoph, #70 Salnik Gleb, #72 Dorner Nicolas, #85 Haslinger Kevin, #92 Prerauer Jonas, #97 Kautz Florian

Tore:
Dorner N. | 2 Tore
Rivero Guillen D. | 1 Tore
Kautz F. | 1 Tor

Sieg im 1. Testmatch der Stock City Oilers KM2 gegen HC Horni Dunajovice !!!
Mittwoch, 02. November 2022, 15:22 Uhr

Am 22.10.2022 absolvierte unsere 2. Kampfmannschaft ihr erstes Vorbereitungsspiel in Znaim gegen den HC Horni Dunajovice, eine Mannschaft aus der tschechischen Bezirksliga.

Im ersten Drittel musste sich die Mannschaft erst finden, da man heuer einige Neuzugänge aus der Jugend (U17) bekam. Mit einer knappen 0:1-Führung gingen die Oilers in die erste Drittelpause.

Durch dumme Eigenfehler konnte die Heimmannschaft aus Tschechien die Partie drehen und so stand es nach 2. Dritteln 3:2.

Unser neuer Headcoach der KM2, Sebastian Masaryk (selbst langjähriger Spieler der 1. Kampfmannschaft), rüttelte die Mannschaft ordentlich wach und so gingen die Stockerauer motiviert ins letzte Drittel. Dieses war spielerisch und kämpferisch mit Abstand der stärkste Spielabschnitt und so konnten die Oilers die Partie mit 5:2 für sich entscheiden.

Besonders hervorzuheben: Durch die zahlreichen Neuzugänge aus der Jugend trat die KM2 dieses Spiel mit einem Altersdurchschnitt von nur 22,24 (!) Jahren an.

Die „Young Guns“ zahlten ihr Vertrauen zurück: Alle 5 Tore erzielten Spieler, die letzte Saison noch in der U17-Landesliga auf Torjagd gingen.

Auf diese Leistung will die 2. Kampfmannschaft anschließen und hat bereits in Kürze die Möglichkeit dazu. Am Mittwoch den 02.11. um 21:20 Uhr steht das nächste Vorbereitungsspiel in und gg. St. Pölten an.

NEWS | KM2: Zugänge / Abgänge
Freitag, 28. Oktober 2022, 10:43 Uhr




Zugänge:

Herbert Schrammel (EHC Vindobona Praetorians)

Sebastian Gasteiger (EHC Vindobona Praetorians)

Patrick Marksteiner (EHC Vindobona Praetorians)

Mario Marksteiner (EHC Vindobona Praetorians)

Sebastian Lendl (Schiedsrichter-Karriere beendet)

Nico Freudenschuß (U17)

Leon Liess (U17)

Nepomuk Stefsky (U17)

Nicolas Dorner (U17)

Michael Holzer (aktiver U17-Spieler)

Kevin Haslinger (aktiver U17-Spieler)

Leonard Müllebner (aktiver U17-Spieler)

Tobias Vohryzka (aktiver U17-Spieler)

Abgänge:

Stefan Haslinger (3. Kampfmannschaft)

Lydia Dolecek (3. Kampfmannschaft)

Artemy Ryashchin (HC Bulls Traiskirchen)

Samuel Sommerauer (HC Bulls Traiskirchen)

Luca Haiden (unbekannt)

Pascal Steindl (Bundesheer)

Michael Atzwanger (Auslandssemester)

Mathias Hochstaffl (unbekannt)

Neuer Versuch - Saisonstart der Oilers!!!
Montag, 24. Oktober 2022, 17:07 Uhr

Endlich!!!!

Am Sonntag den 30.10.2022 wird's ernst!

Erstes Spiel in der neuen Saison. Die Oilers hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Fans.

Genaue Spieltermine und Austragungsorte erfahren sie auf der Stock City Oilers Homepage.


!!! ACHTUNG MATCH ABGESAGT !!!
Freitag, 14. Oktober 2022, 18:13 Uhr

Wichtige Information für Alle die den Saisonstart der Oilers live miterleben wollten !!!




Aufgrund eines technischen Gebrechen der Kühlanlage in der Steffl Arena muss das am Samstag (15.10.2022) geplante Match der Stock City Oilers gegen die Union leider abgesagt werden! Ersatztermin wird nachgereicht!


Mit sportlichen Grüßen

Für den Stockerauer Eissportverein

 

Christian Prerauer

(Obmann)

J. v. Schweickhardt-Str. 6

2000 Stockerau

office@stock-city-oilers.at

christian.prerauer@gmail.com

+43660/8544293

Stock City Oilers Logo.jpg

Saisonstart der Oilers
Freitag, 14. Oktober 2022, 08:03 Uhr



Am Samstag den 15.10.2022 wird's ernst!

Erstes Spiel in der neuen Saison. Die Oilers hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Fans.

Genaue Spieltermine und Austragungsorte erfahren sie auf der Stock City Oilers Homepage.

Trainingslager Gmunden
Samstag, 08. Oktober 2022, 22:29 Uhr

Vom 30.09. bis 02.10. ging es für den Großteil der U10, U12 und U14 auf Trainingslager nach Gmunden. 


Neben 7 1/4 Stunden Eistraining stand noch Trockentraining sowie eine Einheit im Turnsaal und ein  Spaziergang durch Gmunden zum Schloss Orth an.


Durch die 3 intensiven Tage sind alle SpielerInnen noch mehr als Team zusammengewachsen. 


Müde, aber ohne Verletzung ging es am Sonntag Nachmittag wieder nach Hause.



U19-EM als Mammutaufgabe für das junge Team Austria !
Dienstag, 04. Oktober 2022, 11:32 Uhr

Nach dem sensationellen Auftritt der BISHA Skater Hockey Auswahl und dem damit verbundenen Einzug ins Finale traf das Nationalteam, in dem ganze 7 Spieler von den Stock City Oilers aus Stockerau einberufen wurden, im #u19ec2022 Spiel um Platz 3 auf die Equipe der FSIH (Federation Swiss Inline Hockey - Page officielle).


Das man den Titelverteidiger der letzten EM nicht als Wunschgegner bezeichnen konnte versteht sich da wohl von selbst. Aber unverhofft kommt bekanntlich oft und somit versuchte unser ISHA - Inline- und Skaterhockey Austria Team, welches übrigens mit einem Durchschnittsalter von 16,6 Jahren mit Abstand das jüngste der EM ist, zu überraschen. Man konnte in diesem Spiel eigentlich nur gewinnen und mit einem Sieg sogar noch die 🥉abholen.

 

Doch das Wunder blieb leider aus !!

Österreich verlor auch das letzte der insgesamt 7 Spiele innerhalb 31 Stunden nach unglaublichem Kampf gegen den Titelverteidiger 3:9.


Headcoach Maciej Postek, Assistent Coach Philip Löffelberger sowie der Präsident Michael Leitl waren beeindruckt von der Steigerung des Teams während dieser EM. 7 fehlende Top Spieler waren einfach zu viel um erfolgreicher abzuschneiden.

Was möglich ist wenn alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, dazu noch Eishockey und Skaterhockey kooperieren, zeigte uns heuer eindrucksvoll das Team der BISHA Skater Hockey die den Titel nach Großbritannien holten.

Daran gilt es in Zukunft zu arbeiten, sowie den jungen Spielern Möglichkeiten bieten sich weiter zu entwickeln. 12 der 15 Spieler sind mindestens noch ein Jahr in der U19 spielberechtigt.


Besonders stolz darf unsere #31, Paul Weinhappl von den Stock City Oilers sein. Durch seinen bärenstarken Auftritt hat er sich ins ISHA - Inline- und Skaterhockey Austria Herren Nationalteam gespielt und wird sofern es schulisch möglich ist bei der EM'22 in Duisburg dabei sein. Zusätzlich wurde er von der International Inline Skater Hockey Federation - IISHF ins All Star Team als bester Torhüter der EM gewählt.

 


7 Oilers bei der U19 Europameisterschaft in Bordon, Großbritannien
Dienstag, 27. September 2022, 06:42 Uhr


7 Spieler der U19 Bundesligamannschaft der Oilers im Inlinehockey wurden in den Kader der österreichischen U19 Nationalmannschaft einberufen. Sie werden von Donnerstag, den 29.09.2022 bis Montag, den 03.10.2022 an der U19 Europameisterschaft in Bordon, Großbritannien, teilnehmen und Österreich, natürlich auch Stockerau, vertreten.

Jacken und Kappen im Oilers Design !!!
Dienstag, 02. August 2022, 08:59 Uhr

Die Stock City Oilers bieten wieder Steppjacken, Softshelljacken und Kappen an.

Die 1. Bestellung geht Mitte August raus. (siehe Bestellfrist im PDF) 

Aber keine Angst, es wird über die Saison immer wieder bestellt.

 

 

Hier die Infos zu diesen Artikeln: (PDF)





SCO-JACKEN-KAPPEN-Bestellung.pdf

Österreichischer Vizemeister U11🥈🇦🇹
Dienstag, 28. Juni 2022, 23:54 Uhr


Gleich in der ersten Saison, der ISHA-Inline Skaterhockey Austria Bundesliga, schaffte es die U11 auf den 2. Platz.


Am Sonntag fand in Stegersbach das Finalturnier statt. Zuerst ging es im Halbfinale gegen Wr. Neustadt.

Mit einer tollen Mannschaftsleistung konnte das Spiel klar gewonnen werden.

Somit stand fest: Ab ins Finale!
Im großen Finale ging es dann gegen die Gastgeber aus Stegersbach.

Vor Anpfiff des Spiels wurde für die beiden besten Mannschaften aus Österreich die  österreichische Bundeshymne gespielt.
Trotz der Hitze in der Halle starteten alle voller Motivation ins Spiel. Leider ließen dann die Kräfte nach und wir mussten uns gegen die Tigers geschlagen geben.

Zum Abschluss gab es noch für alle SpielerInnen die österreichische Meistermedaillie in Silber und einen Mannschaftspokal

Außerdem ging der Pokal für den Top-Assistgeber der Saison mit nach Stockerau.





Torreicher Spieltag der U11
Dienstag, 24. Mai 2022, 07:43 Uhr

Am letzten Spieltag, vor dem Abschlussturnier, ging es für die U11 Zuhause gegen Altenberg und Wr. Neustadt.


Während das Spiel gegen Altenberg mit einem knappen 9:8 Sieg endete, erspielte sich die Mannschaft gegen Wr. Neustadt einen verdienten 15:2 Sieg.Hervorzuheben ist, dass jede/r der Mannschaft (auch der Goalie) an den Toren beteiligt war.


Ende Juni findet noch das Abschlussturnier um den Meistertitel in Stegersbach statt und dann ist die erste Inlinehockey-Bundesligasaison  für die U11 auch schon vorbei.

Erfolgreiche Jung-Oilers im U19-Nationalteam-Dress!
Montag, 09. Mai 2022, 06:10 Uhr

Am Sonntag, 8.5.2022, fand das erste Testspiel für die Inline Skaterhockey-U19-Nationalmannschaft in Stegersbach statt. Das Match ist der erste Schritt in der Vorbereitung auf die Europameisterschaft im Oktober in Großbritannien. Fünf Spieler der Stock City Oilers waren im Match gegen das Damen-Nationalteam mit dabei:




v. li. ISHA Inline-Skaterhockey Austria-Präsident Michael Leitl, die Jung-Oilers Gleb Salnik, Jonas Prerauer, Paul Weinhappl, Nico Freudenschuß, Michael Holzer und Headcoach (Herren & U19-Nationalteam) Maciej Postek

 

Gespielt wurden 3 mal 20 Minuten mit dem Endergebnis 11 : 0  für das  U19-Nationalteam.



Die Inline Skaterhockey-Nationalmannschaft der Damen und der U19 Herren!

3. Spieltag der U19 in der ISHA Inline-Skaterhockey Austria - U19 Bundesliga
Samstag, 07. Mai 2022, 10:37 Uhr

Im dritten Meisterschaftsspiel empfingen die Stock City Oilers die Red Dragons aus Altenberg.

Beide Mannschaften fighteten und erkämpften sich Chancen. Allerdings hatten die Jung-Oilers mehr als Pech – die Torstange des Gegners zog den Ball förmlich an und verhinderte sogenannte „Hundertprozenter“ im Minutentakt. Und ein altes Sprichwort sagt, Tore die man nicht schießt, bekommt man. Und so ging Altenberg bis zur 23. Minute im 2. Drittel  mit  0 : 4 in Führung.

Erst dann gelangen die Anschlusstreffer bis zum 3 : 4. In Minute 41 konnten die Red Dragons wieder anschreiben und bis zur Schlussminute entwickelte sich ein spannender Krimi – mit dem glücklicheren Ende für die Gäste aus Altenberg. Endstand: 5 : 6.

 

Ein heroischer, aber leider unbelohnter Fight  unserer U19!

 

Ein besonderer Dank gilt auch unserem „neuen“ Goalie Paul Weinhappl, der erstmals im Inlinehockey-Tor der Jung-Oilers gespielt hat und sogar durch einen tollen Pass einen Punkt für einen Assist erhalten hat.

 

 

Endergebnis:  Stock City Oilers : Red Dragons  5:6  (0:1/1:3/4:2)

 

Kader:

 

#30 Weinhappl Paul (TM)

#35 Freudenschuß Nico (T1/A2)

#70 Salnik Gleb (T2/A0)

#85 Haslinger Kevin (T1/A0)

#92 Prerauer Jonas (T1/A0)

#9 Vohryzka Tobias (T0/A0)

#29 Stefsky Nepomuk (T0/A0)

#64 Müllebner Leonard (T0/A0)

#72 Dorner Nicolas (T0/A0) 

#80 Fried Philipp (T0/A0)

 

Trainer:  Masarek Sebastian, Bubalo Daniel, Kautz Florian

 

Spielbericht:

https://www.skaterhockey.at/sp...



2. Spieltag der U19 in der ISHA Inline-Skaterhockey Austria - U19 Bundesliga
Mittwoch, 04. Mai 2022, 07:09 Uhr

Das 2. Meisterschaftsspiel der U19 in dieser Saison gegen die Mad Dogs aus Wr. Neustadt fand bei uns zu Hause im Sportzentrum Alte Au statt.

Dieses Spiel startete rasant, denn gleich nach 13 Sekunden konnten die Oilers mit 1:0 in Führung gehen. Doch diese hielt leider nicht sehr lange. Bereits nach 22 Sekunden gelang den Mad Dogs der Ausgleichstreffer. In den Minuten 3 und 4 war die Reihenfolge der Tore dann umgekehrt. Kurz vor Ende des 1. Drittels erzielten die Wr. Neustädter noch zwei Treffer und somit endete dieses mit 2:4 für die Mad Dogs. Im 2. Drittel ging es in dieser Tonart weiter, die Jungs und Mädels beider Mannschaften erspielten sich sehr viele Chancen, die unsere Gegner besser nutzen konnten. Nach dem 2. Drittel hatten die Mad Dogs bereits einen 3 Tore-Vorsprung (3:6). Das letzte Drittel begann für die Oilers mehr als schlecht. Die Mad Dogs schossen binnen einer Minute gleich zwei Tore und erhöhten auf 3:8. Nach diesem Schockmoment starteten die Stock City Oilers ihre Aufholjagd. Sie konnten drei Tore in Folge erzielen und verkürzten den Rückstand auf 6:8. Doch am Ende des Spiels war es ihnen nicht mehr möglich das extrem hohe Tempo zu halten bzw. noch zu steigern. Somit gelangen den Wr. Neustädtern zum Abschluss noch zwei Tore. Dieses beherzte und schnelle Spiel endete mit einem 10:6 für die Mad Dogs.

 

Endergebnis:  Stock City Oilers : Mad Dogs  6:10  (2:4/1:2/3:4)

 

Kader:

 

#51 Holzer Michael (TM)

#70 Salnik Gleb (T3/A0)

#92 Prerauer Jonas (1/1)

#9 Vohryzka Tobias (1/1)

#29 Stefsky Nepomuk (1/0)

#35 Freudenschuß Nico (0/1)

#85 Haslinger Kevin (0/1)

#8 Steindl Sarina (0/0)

#36 Kern David (0/0)

#41 Tekin Leandro (0/0)

#64 Müllebner Leonard (0/0)

#72 Dorner Nicolas (0/0) 

#80 Fried Philipp (0/0)

 

Trainer:  Masarek Sebastian, Bubalo Daniel, Kautz Florian

 

Spielbericht:

https://www.skaterhockey.at/sp...

 


2. Spieltag der U11 in der Inlinehockeysaison
Sonntag, 01. Mai 2022, 21:56 Uhr

Am Sonntag den 01.05. ging es für die U11 zum 2. Spieltag der ISHA Inline-Skaterhockey Austria-U11 Bundesliga nach Stegersbach.


Insgesamt standen drei Spiele an.

Beide Spiele gegen Stegersbach, wovon eines ein Nachtragsspiel von April war, wurden, trotz starker Leistung, ganz knapp mit jeweils 3:2 verloren.


Gegen Wr. Neustadt erspielten sich unsere SpielerInnen dann höchstverdient einen 12:2 Sieg.


Weiter geht es am 21. Mai in Stockerau.


Kader: Steinmetz Luca (Tor), Brezina Kevin, Kraussler Fabian, Mesaros Jakub, Schnopfhagen Maximilian, Schopf Leonie, Schvarcz Ilias, Seper Anja, Steiner Paul, Stipsits Luca, Wild David

Trainer: Stipsits Andreas, Steiner Philipp, Mesaros Miro, Schnopfhagen Wolfgang




1. Spieltag der U19 in der ISHA Inline-Skaterhockey Austria - U19 Bundesliga
Sonntag, 24. April 2022, 17:20 Uhr



Erstmals nehmen die Stock City Oilers an der U19 Bundesliga der ISHA Inline-Skaterhockey Austria teil. Gespielt wird in einer einfachen Hin- und Rückrunde jeweils 3x15 Minuten. 


Der 1. Spieltag fand am Freitag bei unseren Gegnern den Red Dragons in Altenberg, bei schlechten Witterungsverhältnissen, statt. 


Die Stock City Oilers konnten trotz dieser Verhältnisse bereits in der 4. Minute den Führungstreffer erzielen. Genau 3 Minuten später gelang es den Stockerauern, die Führung auf 0:2 auszubauen. Mit diesem Spielstand endete auch das 1. Drittel. Im 2. Drittel startete die U19 der Oilers sehr druckvoll und konnte die Führung bis zur 24. Minute auf stolze 0:7 erhöhen. Jedoch durfte man die Red Dragons nicht unterschätzen, denn sie hatten trotz dieser anscheinend überlegenden Führung auch einige Chancen auf einige Tore und erhöhten den Druck auf unsere Mannschaft. Dadurch gelang den Altenbergern noch in diesem Drittel den Rückstand auf 3:7 zu verkürzen. Die Dragons fanden auch gleich viel besser ins letzte Drittel und konnten in den ersten Minuten nochmals 2 Tore erzielen und die Tordifferenz auf 2  reduzieren. Anschließend konnten auch die Stock City Oilers endlich wieder Druck aufbauen und auf einen komfortablen 4-Tore-Vorsprung (5:9) blicken. Zum Ende des 3. Drittels schossen die Red Dragons noch ein Tor in der allerletzten Spielminute, und somit endete das 1. Bundesligamatch in dieser Saison mit einem 9:6-Sieg für die U19 der Stock City Oilers.


Endergebnis:  Red Dragons Altenberg : Stock City Oilers  6:9  (0:2/3:5/3:2)


Kader:


#51 Holzer Michael (TM)

#70 Salnik Gleb (T2/A3)

#85 Haslinger Kevin (2/1)

#92 Prerauer Jonas (2/1)

#9 Vohryzka Tobias (1/1)

#29 Stefsky Nepomuk (0/2)

#35 Freudenschuß Nico (1/0)

#72 Dorner Nicolas (1/0) 

#8 Steindl Sarina (0/0)

#64 Müllebner Leonard (0/0)

#80 Fried Philipp (0/0)

 

Trainer Masarek Sebastian, Bubalo Daniel, Kautz Florian

 

Spielbericht: https://www.skaterhockey.at/sp...





Frohe Ostern !!!
Sonntag, 17. April 2022, 12:26 Uhr

Die Stock City Oilers wünschen Euch und Euren Familien frohe Ostern!!!



Erfolgreicher Start in die Inlinehockeysaison
Montag, 11. April 2022, 06:37 Uhr

Die U11 holt in ihrem ersten Inlinehockey-Bundesliga Match einen 5:2 Sieg gegen Altenberg. 


Die Stock City Oilers nehmen erstmals mit der U11 und U19 an der Österreichischen Bundesliga im Inlinehockey der ISHA teil.

Das 1. Meisterschaftsspiel  der U11 in dieser Saison gegen die Red Dragons aus Altenberg fand bei unseren Gegnern statt. Bereits in der 5. Minute konnten die Oilers mit 0:1 in Führung gehen. Die Spieler kontrollierten das Spiel und spielten sich Chance um Chance heraus aus denen auch noch die nächsten 2 Tore fielen. Kurz vor Ende der 1. Hälfte erzielten die Red Dragons den Anschlusstreffer und somit endete dieses mit 1:3 für die Oilers. In der 2. Hälfte ging es in dieser Tonart weiter, die Jungs und Mädel erhöhten auf 1:5 ehe die Altenberger erneut einen Treffer erzielen konnten. Dieses beherzte Spiel endete mit einem 2:5 für die Oilers und ist der perfekte Start in die Bundesligasaison.

 

Endergebnis:  Red Dragons Altenberg : Stock City Oilers  2:5  (1:3/1:2)

 

Kader:

#21 Steinmetz Luca (TM), #7 Schvarcz Ilias, #11 Moll Smaragda, #13 Hatzak Mariam,

#20 Schnopfhagen Maximilian, #24 Hatzak Paula, #40 Kraussler Fabian, #51 Steiner Paul,

#54 Seper Anja, #66 Mesaros Jakub, #99 Schopf Leonie

 

Trainer Jassek Wolfgang, Steiner Philipp, Mesaros Miroslav

 

Spielbericht: https://www.skaterhockey.at/wo...










Siegreiches Wochenende für die Nachwuchsmannschaften
Donnerstag, 03. März 2022, 22:16 Uhr

Insgesamt 10 Spiele standen letzes Wochenende für die U8 bis zur U17 am Plan.


Das Wochenende eröffnet, hat die U10 in Stockerau gegen die Brave Hawks. Dieses Spiel konnte mit einer tollen Leistung aller SpielerInnen mit 8:3 gewonnen werden.


Am Samstag konnte die U17, ebenfalls in Stockerau gegen die Brave Hawks, den nächsten Sieg für die Oilers holen. (16:0)


Die restlichen Spiele fanden alle am Sonntag statt.

Während die U8 an einem Turnier in Mödling teilnahm, ging es für alle anderen Mannschaften nach Tulln.


U17

Stockerau/Tulln : KEV Krems 16:1

U14

Stockerau/Tulln : Eisbrecher Klosterneuburg 5:3

U12

Stockerau/Tulln : Eisbrecher Klosterneuburg 8:4

U10

Stockerau 1 : Eisbrecher Klosterneuburg 1

Stockerau 2 : Eisbrecher Klosterneuburg 2

U8

Stockerau : Eisbrecher Klosterneuburg 4:1

Mödling : Stockerau 6:4

Vienna Capitals : Stockerau 6:2


















Ungeschlagener Meister !!!!! - Spielbericht KM1 - WELO: Vienna University Totonka vs. Stock City Oilers I
Sonntag, 27. Februar 2022, 12:14 Uhr

Mit einem Kantersieg gegen die Vienna University Totonka konnten die Oilers den Meistertitel in der Elite Liga Ost holen

Ergebnis 13:3 (2:0, 4:1, 7:2)


Die Oilers gingen sehr fokussiert in das letzte Spiel der Meisterschaft. Die drei starken Linien der Niederösterreicher, übernahmen von Beginn an das Match. Die Büffel aus Wien versuchten das Kombinationsspiel der Oilers, soweit als möglich zu zerstören. Die Stockerauer setzten sich im Verteidigungsdrittel der Totonka fest. In der fünften Minute musste der Gegnerische Schlussmann erstmals hinter sich greifen. Dominik Staribacher war nach einem Rebound der erste bei der Scheibe und netzte zum 1:0 ein. Die Wiener versuchten das Tempo der Oilers zu bremsen. Die Taktik der Totonkas ging voll auf, die Oilers wurden von Minute zu Minute langsamer. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Walter Nohava den zweiten Treffer zum Pausenstand von 2:0

 

Nach einer intensiven Pausenansprache, nahmen die Stockerauer wieder fahrt auf. Das zahlreiche Publikum sah, schnelles Kombinationshockey. Innerhalb weniger Minuten erhöhten die Heimischen durch Patrick Kern, Cedric Irhuesogie, Wolfgang Schnopfhagen und Philip Steiner den Spielstand. Der Spielplan ging auf und ließ keine Zweifel mehr aufkommen wer den Sieg holen will. Mit einem Treffer trugen sich auch die Wiener im Scoreboard ein.    

 

Die Gäste aus Wien kämpften mit nur zwei Linien weiter und warteten auf ihre Konterchancen. Die Oilers spielten mit den starken drei Linien konzentriert die letzten Zwanzig Minuten von der Uhr. Mit weiteren Treffern erhöhten die Stockerauer den Spielstand auf 13:3. Ein Lob an die Gäste, durch einige Quarantänefälle reisten die Gäste aus Wien mit einem Rumpfkader zu den Oilers und versuchten bis zum Ende durchzuhalten.  

Der Meistertitel der Elite Liga Ost ging erstmalig zu den Stock City Oilers. Auch wenn es eine doch sehr eingeschränkte Meisterschaft war, haben die Stockerauer nur einen Punkt in Wien bei den Flowers abgegeben. Sind somit ungeschlagen Meister in der Liga. Die Oilers nutzen jedes zugelassene Training um fit zu bleiben. Die Stockerauer Zuständigen versuchten mit allen Mitteln noch mehr Spiele in der Meisterschaft zu durchführen, leider ließen aber die unzähligen Corona Einschränkungen nicht mehr zu.

Trotz all der Schwierigkeiten sind die Oilers stolz in der zweiten gespielten Saison der neuen Liga den 


ungeschlagenen MEISTERTITEL zu holen.

 

Wie bedanken uns bei den Sponsoren, unseren Fans, den offiziellen im Verband und allen Mitwirkenden Oilers für die Unterstützung das wir in den schwierigen Zeiten unseren geliebten Sport ausüben konnten. 

 

Wir hoffen auf ein Wiedersehen in der nächsten, hoffentlich uneingeschränkten


Hockeysaison 2022-2023

 

 

Tor:

Smyczko D.,Oleksak V.,


Verteidigung:

Steiner P., Pölzl L., Mölls M., Rosenauer P., Beer M., Lindmaier L.,


Sturm:

© Schnopfhagen W., Dolecek Ch., Nohava W., Staribacher D., Kern P., Irhuesogie C., Pitour J.,

Nusser J., Prerauer J.

 

Tor/Assits

Kern P. 3/2, Nohava W. 2/1, Schnopfhagen W. 2/0, Staribacher D. 1/2, Steiner P. 1/2,

Irhuesogie C. 1/2, Pölzl L. 1/1, Dolecek Ch. 1/1, Nusser J. 1/0, Lindmaier L. 0/2, Pitour J. 0/2,

Rosenauer P. 0/1, Prerauer J. 0/1,


Spielbericht:

https://www.wehv.at/leagues/wi...

Spielbericht KM1 - WELO: Stock City Oilers I vs. KSV Flowers
Montag, 21. Februar 2022, 06:10 Uhr

Die Oilers schafften einen knappen Sieg nach der langen Pause gegen den Wiener Traditionsverein KSV Flowers


Ergebnis 6:5 (0:0, 4:3, 2:2)

 

Nach der langen Corona Zwangspause empfingen die Oilers den EC KSV Flowers in ihrer Heimstätte.

Beide Mannschaften brennten wieder auf ein Meisterschaftsspiel. Die ersten Spielminuten begannen von den Teams mit hohem Tempo. Bei beiden Seiten häuften sich die Torszenen, die Schlussmänner überzeugten mit sehenswerten Saves. Dadurch blieben die ersten Zwanzig Minuten Torlos.

 

Der zweite Abschnitt begann nach Plan für die Heimischen. Nur 76 Sekunden dauerte es für den Führungstreffer im zweiten Drittel. Der langjährige Stockerauer Dominik Staribacher netzte nach Pass von seinem Linienkollegen Cedric Irhuesogie zum 1:0. Wenigen Minuten später erhöhte der wendige Flügelstürmer Paul Hochman nach Pass vom Moritz Mölls zum 2:0. Leider hielt der Spielstand nur kurze Zeit an. Die Gäste aus Wien glichen innerhalb von zwei Minuten aus. Da Spiel schien zu kippen, die Flowers nutzten die Phase und gingen erstmalig in Führung. Dann folgte noch eine Strafe gegen die Stockerauer Cracks. Christoph Dolecek machte einen Forcheck im Unterzahlspiel, übernahm die Scheibe und schoss unhaltbar ins Kreuzeck der Flowers ein. Wiederum begann das Spiel von Null. Kurz vor dem Pausenpfiff erhielten die Oilers ein Powerplay zugesprochen. Die Stockerauer kamen schnell ins Verteidigungsdrittel der Gäste, zogen ein kontrolliertes Powerplay auf. Nach wenigen Pässen erfolgte der Schuss auf das Tor, der Flowers Tormann lies den Puck nach vorne springen. Am schnellste reagierte der Oilers Sergej Fridman und verwertet den Rebound zur neuerlichen Führung der Stockerauer. Mit dem einen Tore Vorsprung ging es in die zweite Pause.

 

Leider mussten die Stockerauer eine Linie aufgrund von Verletzungen und Arbeitseinsätze vorgeben. Man merkte, dass durch die Intensivität des Spiels die Kräfte immer mehr zur Neige gingen. Doch die Oilers kämpften weiter und wollten weiter ungeschlagen bleiben. Wie kann es anders sein, die Wiener fanden wieder einen Weg durch die Oilers Reihen und erzielten abermals den Ausgleich. Zu dem Zeitpunkt war das Match ein offener Schlagaustausch. Die Oilers kamen vor das Tor der Flowers, abermals war es der Center Dominik Staribacher der zur Führung abschloss. Doch die Gäste ließen nicht lange auf Ihre Antwort warten, nutzen ein Powerplay wiederum zum Ausgleich.  Das Spielende kam näher und man stellte sich schon auf einen längeren Hockeyabend ein. Drei Minuten vor dem Spielende bekamen die Oilers ein weiteres Powerplay zugesprochen. Die Linienkollegen stellten sich vor dem Tor der Gäste auf, Christoph Dolecek nutzte den Verkehr vom Tor und schoss zum Spielendstand  6:5 ein. Obwohl die Wiener den Tormann für einen zusätzlichen Feldspieler rausnahmen Überstanden die Stockerauer die letzten 170 Sekunden und konnten einen weiteren Sieg feiern. Ein spannender Hockeyabend mit Zuseher ging nach der langen Pause zu ende.

Wir hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Heimspiel am 25.02.2022 gegen die Vienna Totonkas.

Genaue Spieltermine und Austragungsorte erfahren sie auf der Stock City Oilers Homepage

Tor:

Oleksak V., Smyczko D.,

Verteidigung:

Steiner P., Beer M., Mölls M., Fridman S.,

Sturm:

© Schnopfhagen W., Dolecek Ch., Hochman P., Staribacher D., Kern P., Irhuesogie C., Oschepp M., Nusser J., Prerauer J.

 

Tor/Assits

Dolecek Ch. 2/1, Staribacher D. 2/0, Hochman P. 1/1, Fridman S. 1/0, Mölls M. 0/3,

Irhuesogie C. 0/1, Schnopfhagen W. 0/1, 


Spielbericht:

https://www.wehv.at/leagues/wi...

NÖN - Bericht über die Stock City Oilers
Mittwoch, 16. Februar 2022, 13:52 Uhr
Spielbericht KM2 - NÖLL: Stock City Oilers II vs. EHV Ternitzer Eiswölfe
Sonntag, 13. Februar 2022, 16:26 Uhr

Zwei starke Dritteln reichten nicht gegen den Tabellenführer. Dennoch eine tolle Mannschaftsleistung!


Ergebnis 3:4 (2:0; 1:1; 0:3)


Die Kampfmannschaft 2 der Stock City Oilers empfing am Freitag den 11.02.2022 die Eiswölfe aus Ternitz, den aktuellen Tabellenführer der Niederösterreichischen Landesliga. Das Spiel begann ganz nach Wunsch der Hausherren: Bereits in der 5. Minute brachte Stürmer Christoph Russocki nach Pass von Youngster Jonas Prerauer und Kapitän Florian Kautz die Oilers in Führung. Und die Heimmannschaft legte nach: In der 14. Minute schoss Kevin Pfeiffer nach einem sehenswertem Solo das 2:0.

 

Nach der Drittelpause konnten die Ternitzer Eiswölfe erstmals anschreiben: In Überzahl erzielte Gustav Gustenau nach Pass von Steven Brenneis und Patrick Schneider den Anschlusstreffer. Doch die KM2 konnte nochmals erhöhen: In Minute 35 erzielte David Rivero Guillen (nach Assists von Jonas Prerauer und Christoph Russocki) sein erstes Tor im Oilers-Dress und stellte somit den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Allerdings machten sich die Stockerauer mit zu vielen Strafen im Mitteldrittel das Leben selbst (und die Beine) schwer.

 

Das rächte sich im 3. Drittel. Die Eiswölfe aus Ternitz zeigten, warum sie nicht umsonst Tabellenführer sind: Zwischen Minute 49 und 55 konnte die Gastmannschaft drei Tore schiessen und ging damit erstmals in Führung. Coach Christian Hauser musste nach einem unglücklichen Zusammenstoß auch noch Defender Florian Kautz (der Stockerauer Kapitän musste ins Krankenhaus – Gehirnerschütterung) vorgeben und Stürmer Daniel Bubalo in die Verteidigung schicken. Nach dem kräfteraubenden 2. Drittel und zusätzlich ersatzgeschwächt war leider für die Stock City Oilers II nicht mehr drin. Nach einem heroischen Kampf ging das Spiel schlussendlich mit 3:4 verloren.

Jetzt heißt es weiter trainieren, denn in 3 Wochen (am 05.03.2022 - 19:30 Uhr) kommt mit den Tullner Hummels der nächste starke Gegner nach Stockerau.

 

Tor:

#49 Marchhart Paula

Verteidigung:

#3 Strer Marina, #24 Masaryk Sebastian, #26 Prerauer Niklas, #97 Kautz Florian

Sturm:

#14 Dolecek Lydia, #21 Kevin Pfeiffer, #57 Hochstaffl Mathias, #61 Rivero Guillen David, #77 Atzwanger Michael, #81 Russocki Christoph, #92 Prerauer Jonas, #93 Bubalo Daniel

 

Tor/Assist:

Russocki Ch. 1/1, Prerauer J. 0/2, Pfeiffer K. 1/0, Rivero Guillen D. 1/0, Kautz F. 0/1


Spielbericht:

http://www.noeeishockey.at/index.php/spielbericht-landesliga1?&9092c2fa-4574-4596-bcfd-705b55db1144

Spielbericht KM2 – NÖLL: Stock City Oilers II vs. EHC Raptors Eisenstadt
Dienstag, 08. Februar 2022, 10:52 Uhr

Der erste Sieg für die 2. Kampfmannschaft der Stock City Oilers!


Knapp 72 Stunden vor Spielbeginn wurde das Spiel erst bestätigt. Dadurch konnten die Oilers nur einen sehr knappen Kader (11 Feldspieler und 2 Torhüter) aufbieten.

Das Spiel begann aber ganz und gar nicht nach Wunsch der Stockerauer: Obwohl die Heimmannschaft klar das Spiel in der Hand hatte und gute Chancen im Minutentakt kreierten, gingen die Raptors aus Eisenstadt nach 12 Minuten mit 2:0 in Führung.


Ein Weckruf für die Oilers! Keine 2 Minuten später konnte Niklas Prerauer nach Pass von seinem Bruder Jonas den Anschlusstreffer erzielen. Und nicht mal 1 Minute später konnte Christoph Russocki nach abermaligem Assist vom Nachwuchstalent Jonas Prerauer den Ausgleich erzielen.

Und schließlich war es dann Jonas Prerauer selbst, der den Führungstreffer zum 3:2 erzielen konnte. Mit diesem Spielstand ging es dann in die 1. Drittelpause.


Kurz nach Wiederanpfiff baute Debütant Mathias Hochstaffl die Führung zum 4:2 aus. Aber auch die Eisenstädter hatten einige hochkarätige Chancen, welche allerdings vom starken U17-Goalietalent Paul Weinhappl, welcher sein Debüt in der 2. Kampfmannschaft feierte, zur Nichte gemacht wurden.

Mehrere Torchancen konnten die Stahlstädter im Laufe des Spiels allerdings nicht nutzen. Und so endete das faire und aufopferungsvolle Spiel mit 4:2 für die Oilers.


Mit den angereisten Fans konnte der erste Sieg in der kurzen Saison gefeiert werden.


Das nächste Spiel ist bereits am 11.02. um 19:30 Uhr. Erneut ein Heimspiel, allerdings gegen den aktuellen Tabellenführer: Die Ternitzer Eiswölfe konnten alle ihre 3 Spiele gewinnen!

Die Oilers würden sich daher auf die Unterstützung der Zuschauer sehr freuen. Let’s go Oilers!

 

Tor:

#30 Weinhappl Paul, #49 Marchhart Paula

Verteidigung:

#3 Strer Marina, #26 Prerauer Niklas, #63 Haiden Luca, #97 Kautz Florian

Sturm:

#14 Dolecek Lydia, #57 Hochstaffl Mathias, #61 Rivero Guillen David, #70 Salnik Gleb, #81 Russocki Christoph, #92 Prerauer Jonas, #93 Bubalo Daniel

 

Tor/Assist:

Prerauer J. 1/2, Prerauer N. 1/0, Russocki Ch. 1/0, Salnik G. 0/1, Rivero Guillen D. 0/1

 

Spielbericht:

Spielbericht - NÖ Landeliga 1 (noeeishockey.at)

Spielbericht KM2 – NÖLL: Stock City Oilers II vs. UEC Mödling Dragons
Dienstag, 08. Februar 2022, 10:52 Uhr

Ein Abend zum Vergessen: Die „2er“ verliert gegen Mödling klar mit 12:0.


Nach über 2 Monaten ohne Meisterschaftsspiel aufgrund von Corona durfte der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Allerdings mit strengen Restriktionen: Die Verordnung schrieb einen Maximal-Anzahl von 25-Personen vor. Dies bedeutet daher, dass die Heimmannschaft mit max. 13 Spielern (12 Feldspieler + 1 Torhüter) und die Auswärtsmannschaft mit max. 12 Spielern (11 Feldspieler + 1 Torhüter) antreten darf.


Die junge Mannschaft der Stahlstädter (Altersdurchschnitt 24) war von Minute 1 sichtlich mit der harten (aber fairen) und schnellen Spielweise der routinierten Mödlinger überfordert. Bereits nach dem 1. Drittel war das Spiel mit einem Spielstand von 0:8 entschieden.

Die weiteren 2 Drittel konnten sich die Oilers zwar klar steigern, ein Torerfolg blieb aber trotz einiger Chancen aus. Den Mödlingern hingegen ging an diesem Abend einfach alles auf und konnten weitere 4 Tore erzielen.

Die Oilers müssen sich klar steigern, um beim nächsten Meisterschaftsspiel gegen die Raptors aus Eisenstadt endlich anschreiben zu können.


Nichtsdestotrotz möchten sich die Oilers bei den zahlreichen Zuschauern bedanken, die trotz frühen und hohen Rückstands bis zur letzten Minute die Daumen hielten.


Tor:

#49 Marchhart Paula

Verteidigung:

#5 Steindl Pascal, #24 Masaryk Sebastian, #26 Prerauer Niklas, #63 Haiden Luca

Sturm:

#3 Strer Marina, #14 Dolecek Lydia, #61 Rivero Guillen David, #70 Salnik Gleb, #77 Atzwanger Michael, #81 Russocki Christoph, #92 Prerauer Jonas, #93 Bubalo Daniel

 

Spielbericht:

Spielbericht - NÖ Landeliga 1 (noeeishockey.at)

Spielbericht KM2 – NÖLL: ECU Amstettner Wölfe vs. Stock City Oilers II
Dienstag, 08. Februar 2022, 10:51 Uhr

Nach 1 Jahr Pause verlieren die jungen Cracks der 2. Kampfmannschaft auswärts in Amstetten mit 3:1.

 

Aufgrund von Corona fand bekanntlich die ganze Saison 2020/21 nicht statt. Mehr als ein Trainingslager im September in Hodonin (CZ) und ein paar Trainings in St. Pölten im Oktober waren Corona bedingt nicht möglich.


Umso mehr freuten sich die Spieler der 2. Kampfmannschaft auf das erste Meisterschaftsspiel in der Saison 2021/22. Es ging nach Amstetten, dort traf man auf die 2. Kampfmannschaft der Wölfe.

In einem attraktiven und teilweise recht ausgeglichenen Spiel setzte sich schließlich die Heimmannschaft mit 3:1 durch. Man muss allerdings anmerken, dass die Heimmannschaft mit 8 (!) Spielern aus der 1. Kampfmannschaft, welche in der Wiener Landesliga Ost u.a. auch gegen die 1. Kampfmannschaft der Oilers spielt, antrat.

Die Oilers hingegen hatten hingegen nahmen keinen Spieler aus der 1. Kampfmannschaft mit. Im Gegenteil: Mit zwei U17-Spielern (Jonas Prerauer und Gleb Salnik) und zwei weiteren 18-jährigen Spielern aus der eigenen Jugend (Pascal Steindl und Michael Atzwanger) feierten gleich 4 junge Oilers ihr Debüt in der 2. Kampfmannschaft.

Trotz der Niederlage werden die Oilers weiter den „jungen Weg“ gehen und auf unsere Jugend setzen und nicht auf Spieler der 1. Kampfmannschaft zurückgreifen.

Auch unsere 2 Neuzugänge aus der Wiener Unterliga (David Rivero Guillen und Daniel Bubalo) konnten sich gut die Mannschaft integrieren.

 

Tor:

#49 Marchhart Paula, #1 Berger Kimi

Verteidigung:

#5 Steindl Pascal, #17 Rumersdorfer Maximilian, #24 Masaryk Sebastian, #27 Graschl David, #63 Haiden Luca, #97 Kautz Florian

Sturm:

#3 Strer Marina, #7 Sommerauer Samuel, #9 Ryashchin Artemy, #21 Pfeiffer Kevin, #26 Prerauer Niklas, #61 Rivero Guillen David, #70 Salnik Gleb, #77 Atzwanger Michael, #92 Prerauer Jonas, #93 Bubalo Daniel


Tor/Assist:

Pfeiffer K. 1/0, Prerauer N. 0/1


Spielbericht:

Spielbericht - NÖ Landeliga 1 (noeeishockey.at)

DANKE HELMUT !!!!!!!!!!
Montag, 31. Januar 2022, 07:58 Uhr

Im Namen aller Stock City Oilers möchte ich mich bei Dir für 22 Jahre harte Arbeit als Obmann Bedanken!!! 

U8 gewinnt Freundschaftsspiel
Samstag, 15. Januar 2022, 18:49 Uhr


Am Samstag den 15.1. bestritt die U8 ihr erstes Match. Trotz dezimierten Kader auf Grund der aktuellen Regelungen brachten alle SpielerInnen eine tolle Leistung aufs Eis, die mit einem 10:4 Sieg gegen Klosterneuburg belohnt wurde.


Kader: Rüf Tobias, Moll Eugenia, Schvarcz Ilias, Göttinger Lorenz, Steiner Paul, Schnopfhagen Maximilian, Stipsits Luca, Eder Theodor, Rupitsch Sebastian


Trainer: Stipsits Andreas und Schwarz Michael

Frohe Weihnachten !!!
Donnerstag, 23. Dezember 2021, 08:48 Uhr
Fair and Fun Hockey Camps 2022
Montag, 20. Dezember 2021, 10:02 Uhr

Es ist wieder soweit – die Fair and Fun Hockey Camps 2022 sind fixiert und auch die Anmeldungen sind ab sofort möglich.


In St. Pölten, Gmunden und Villach werden Camps für NachwuchsspielerInnen, Damen und Erwachsene aller Leistungsstufen organisiert. In St. Pölten werden wie immer viele TrainerInnen und BetreuerterInnen dabei sein, die auch bei anderen NÖELV Aktivitäten (LA-Stars, ELAP) mitmachen.


Nähere Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten auf der FFH-Webseite http://www.fairandfun.com

Trainings Kickerl
Donnerstag, 16. Dezember 2021, 15:02 Uhr

Am Freitag 17.12.21 Spielbeginn 20:00h findet ein Trainings Kickerl zwischen den Stock City Oilers und den Flowers statt.

Zuschauer mit 2G Nachweis erlaubt!

Anfänger Info / Schnuppertraining
Donnerstag, 16. Dezember 2021, 07:52 Uhr

Für eishockeybegeisterte Buben und Mädchen, gibt es jährlich von Anfang November bis Anfang März, nach telefonischer Anmeldung bei Wolfgang Jassek unter 0650 / 831 8454, am Eislaufplatz in Stockerau gratis Schnuppertrainings.


Du brauchst nur Deine Eislaufschuhe mitzunehmen. Die restliche Ausrüstung kannst Du bei uns gratis entlehnen.


Eishockey spielen wir nur im Winter. Im Frühling und Sommer trainieren wir im Sportzentrum "Alte Au" in Stockerau Inlinehockey. Dies ist für uns die optimale Vorbereitung auf den Winter.


Eishockey liegt in der Verletzungsstatistik im unteren Drittel aller Sportarten. Auch wenn dies anfangs verwundern mag: das Eis nimmt viel Energie auf (Du rutscht einfach weiter), und Du hast eine sichere Schutzausrüstung an.

Wir legen ganz bewusst großes Augenmerk auf positive, konstruktive Zusammenarbeit zwischen Kindern, Trainern und Eltern. Gute Stimmung in unseren Mannschaften ist wichtiger als zu siegen. Auf unser familiäres Vereinsklima sind alle Mitglieder sehr stolz.


Wir vermitteln nicht nur sportliche Fertigkeiten, sondern tragen auch wesentlich zur persönlichen Entwicklung der Kinder bei. Durch die regelmäßige Teilnahme an unseren Trainings wird sowohl das Selbstwertgefühl der Kinder gestärkt, als auch der Respekt vor anderen geschult: vor den Mitspielern, den Gegnern, dem Schiedsrichter, den Trainern und den Zuschauern. Gemeinsam würdevoll Gewinnen oder gemeinsam würdevoll Verlieren sind für das weitere Leben prägende Erlebnisse. Dass wir bereits viele Male NÖ Meister bei der U12, U14, U17 wurden, bestätigt uns, am richtigen Weg zu sein.


Wir wollen Eishockey als Breitensport fördern, und suchen begeisterungsfähige Kinder, die den schnellsten Mannschaftssport der Welt lernen wollen.


Vielleicht sehen wir uns bald, ich würde mich freuen.


Liebe Grüße
Nachwuchsleiter Wolfgang Jassek (Tel.: 0650 831 8454)

U12 und U14 bestritten ihre ersten Meisterschaftsspiele
Montag, 22. November 2021, 20:27 Uhr

Die ersten Nachwuchs-Meisterschaftsspiele nach 20 Monaten sind gespielt.


Für die U12 und U14 SpielerInnen waren es gegen die Junior Capitals bzw die Mad Dogs aus Wr. Neustadt zwei sehr lehrreiche Spiele. Trotz zweier Niederlagen konnten alle viel an Erfahrung sammeln und freuen sich mit dieser in die nächsten Spiele zu gehen. Viele der SpielerInnen haben das erste Mal über das ganze Feld gespielt und für einige war es sogar das erste Match überhaupt. Somit stand der Spaß im Vordergrund. 


Nachdem unser Eislaufplatz später als bei allen anderen Vereinen aus der Meisterschaft geöffnet hätte und dann noch eine defekte Kühlanlage dazu kam, hoffen wir, nach dem Lockdown endlich wieder auf heimischem Eis trainieren zu dürfen. Das letzte Eistraining auf Stockerauer Eis war immerhin im Februar 2020.

 

U14 Endergebnis:

 

SPG Stock City Oilers / EHC Tulln : Mad Dogs Wr.Neustadt 1:10 (0:3,0:2,1:5)

 

Kader:

Malzer Raul (TM), Hochstaffl David (TM), Fejan Carla, Gach Karoline, Malzer Luis (1/0), Malzer Vito, Plattner Valentino (0/1), Andl Felix (0/1), Fejan Paul, Mößlacher Felix, Koch Simon, Amon Lucas, Perstel Laurens.

Trainer: Graschl David und Hummel Wilhelm

 

U12 Endergebnis:

 

Junior Capitals : SPG Stock City Oilers / EHC Tulln 16:2 (7:0,2:0,7:2)

 

Kader:

Malzer Raul (TM), Fried Alexander (TM), Schopf Tobias, Fejan Carla, Mößlacher Felix, Wild David, zellhofer Philipp (0/1), Brezina Kevin (1/0), Rüf Simon, Schmudermaier  Nikolaus (0/1), Macher David (1/0), Goll Max, Moll Edmund, Moll Maximus, Hochstaffl David.

Trainer: Jassek Wolfgang und Hummel Wilhelm











Perfekter Start der U17 in die Saison 2021/2022
Montag, 22. November 2021, 07:11 Uhr

Das 1. Meisterschaftsspiel  der Saison gegen Mödling fand bei unseren Gegnern statt. Bereits in den ersten beiden Minuten des 1. Drittels konnten die Oilers mit 0:2 in Führung gehen. Die Spieler kontrollierten das Spiel und spielten sich Chance um Chance heraus aus denen auch noch die nächsten 3 Tore fielen. Das 1. Drittel endete somit mit 0:5 für die Oilers. Im 2. Drittel ging es in dieser Tonart weiter, die Jungs und Mädel erhöhten auf 0:11. Auch in das Abschlussdrittel starteten die Oilers mit einem enormen Tempo und ließen so gut wie keine Chancen des Gegner zu. Erst durch eine kleine Unaufmerksamkeit gelang es Mödling in der 57. Minute ein Tor zu erzielen. Dieses rasante und torreiche Spiel endete mit einem klaren 1:20 für die Oilers und ist der perfekte Start in die Saison. Leider muss, auf Grund des Lockdowns, diese Meisterschaft für einige Zeit unterbrochen werden. Wir hoffen natürlich auf viele weiter Spiele in dieser Saison.

 

Endergebnis:  Mödling : SPG Stock City Oilers / EHC Tulln  1:20  (0:5/0:6/1:9)

 

Kader:

Weinhappl Paul (TM), Holzer Michael (TM), Rejzek Markus (2 Tor/1 Assist), Dorner Nicolas (1/0), Prerauer Jonas (3/3), Stefsky Nepomuk (0/1), Freudenschuss Nico (2/2), Vohryzka Tobias (1/1), Neukart Marc, Haslinger Kevin (2/1), Müllebner Leonhard (1/1), Steindl Sarina, Zimm Thomas, Tabachnik Liam, Fried Philipp, Fabsich Timon (1/1), Putschek Clemens (1/2), Rinke Benjamin (4/2), Richter Robin (2/2)

Trainer Schögler Franz und Haslinger Stefan

 


Tabellenführung der KM1 in der Wiener Elite Liga Ost nach dem 4. Sieg im 4. Spiel
Montag, 15. November 2021, 09:35 Uhr

Nach dem gestrigen Sieg gegen die Junior Capitals stehen die Stock City Oilers an der Spitze der Tabelle der Wiener Elite Liga Ost. Die Oilers hatten mit 4 Siegen aus 4 Spielen einen perfekten Start in die Saison 2021/2022 und nach Abschluss der Hinrunde die Führung mehr als Verdient.

 

1.    Spiel: Amstetten – Stock City Oilers                  2:3

2.    Spiel: Stock City Oilers – Totonka                      6:2

3.    Spiel: EC Flowers – Stock City Oilers                6:7 OT

4.    Spiel: Stock City Oilers – Junior Capitals           4:3

 

Unsere ersten Heimspiele in Stockerau finden am Freitag den 26.11.2021 (KM1) und am Samstag den 20.11.2021 (KM2) jeweils um 19:30 am Eislaufplatz statt.


Erfolgreiche Testspiele der U17 Mannschaft
Montag, 15. November 2021, 08:30 Uhr

Unsere U17 konnte beide Testspiele gewinnen und starten am nächsten Wochenende gegen Mödling (in Mödling) in die Saison 2021/2022

1. Spiel: Stock City Oilers - Brave Hawks 23:1
2. Spiel: Krems - Stock City Oilers 2:15


Kindergarten am Eis
Montag, 15. November 2021, 08:24 Uhr

Nach einem Jahr Pause ist es endlich wieder soweit!!!

Ab 16. November findet jeden Dienstag Nachmittag am Stockerauer Eislaufplatz das Programm "Kindergarten am Eis" statt. Dieses Projekt wurde schon im Jahr 2018 gemeinsam mit dem Stockerauer Eissportverein (Stock City Oilers), ENZO und unseren Partnerkindergärten gestartet.

Für die 5-Jährigen steht dabei zunächst das Erlernen des sicheren Bewegens auf dem ungewohnten Untergrund Eis im Vordergrund. Danach werden die ersten spielerischen Eishockeyelemente integriert.

Außerdem möchte ich mich bei unserer Bürgermeisterin für das frühzeitige Öffnen des Eislaufplatzes herzlich Bedanken!!!

Mit sportlichen Grüßen

Christian Prerauer

Obmann
Stock City Oilers




3. Runde WELO
Samstag, 06. November 2021, 17:53 Uhr

1. Spieltag in der ISHA Inline-Skaterhockey Austria-Bundesliga der Herren
Mittwoch, 27. Oktober 2021, 13:37 Uhr



Aufgrund der Covid-Pandemie wurde die Bundesliga der Herren der ISHA Inline-Skaterhockey Austria neu aufgestellt. 15 Cracks der Stock City Oilers nehmen im Zuge einer Spielgemeinschaft unter dem neu formierten Team Wien WAT XX daran teil. Gespielt wird immer gegen zwei Teams, die Spielzeit beträgt 3 x 15 Minuten.


Die teilnehmenden Oilers sind:

Beer Marcel

Berger Kimi

Bubalo Daniel

Dolecek Christoph

Freudenschuß Nico

Graschl David

Haiden Luca

Kautz Florian

Kern Patrick

Marchhart Paula

Nusser Jakob

Oleksak Vladimir

Prerauer Jonas

Prerauer Niklas

Salnik Gleb



Am Samstag, 10.4.2021, fand der erste Spieltag in Wiener Neustadt statt. 


1. Spiel: Mad Dogs Wr. Neustadt - Team Wien WAT XX: 7 : 6 (3 : 3; 2 : 3; 1 : 0; OT: 1 : 0)


2. Spiel: Team Wien WAT XX - ATSE Dukes Graz: 13 : 6 (4 : 2; 4 : 3; 5 : 1)



LINK:  http://tournament.hockeydata.net/isha/schedule/


(Um den Spielplan, Ergebnisse, Tabelle und Statistiken sehen zu können, muss zuerst die Liga ausgewählt werden. Dafür rechts oben auf die 3 Querstriche klicken und dann ganz unten „Bundesliga Herren“ auswählen.)





2. Spieltag in der ISHA Inline-Skaterhockey Austria-Bundesliga der Herren
Mittwoch, 27. Oktober 2021, 13:37 Uhr

Der zweite Spieltag Wien der  ISHA Inline-Skaterhockey Austria-Bundesliga der Herren am 17.4.2021 in Linz gestaltete sich turbulent für Team Wien WAT XX.

 

In Spiel 1 gegen Linz konnte das Team aus Wien die eigenen Chancen nicht nutzen – im Gegensatz zu den Hausherren. Trotz großer Anstrengung ging das Spiel verloren.

 

Spiel 2 gegen die Tigers aus Stegersbach gestaltete sich zu einem Thriller. Nach Rückstand von 2 : 5 zu Ende des 2. Drittels drehte Team Wien WAT XX das Spiel. Im letzten Drittel gelang bereits in Spielminute 31.29 der Anschlusstreffer zum 3 : 5., unmittelbar gefolgt vom 4 : 5 (32.04). Noch einmal erhöhten die Tigers Stegersbach in Minute 37.07 auf 4 : 6. Doch dann punktete nur mehr das Team aus Wien: 5 : 6 (37.54), 6 : 6 (41.05), 7 : 6 (41.41) und 8 : 6  in der letzten Spielminute.

 

1. Spiel:  IHC Irish Moose Linz - Team Wien WAT XX: 8 : 2 (3 : 0; 2 : 0; 3 : 2)

 

2. Spiel: Team Wien WAT XX – ISV Tigers Stegersbach 1: 8 : 6 (1 : 2; 1 : 3; 6 : 1)

 

LINK:  http://tournament.hockeydata.net/isha/schedule/

 

(Um den Spielplan, Ergebnisse, Tabelle und Statistiken sehen zu können, muss zuerst die Liga ausgewählt werden. Dafür rechts oben auf die 3 Querstriche klicken und dann ganz unten „Bundesliga Herren“ auswählen.)



3. Spieltag in der ISHA Inline-Skaterhockey Austria-Bundesliga der Herren
Mittwoch, 27. Oktober 2021, 13:37 Uhr


Am dritten Spieltag der ISHA Inline-Skaterhockey Austria-Bundesliga der Herren am 24.4.2021 konnte das Team Wien WAT XX leider keine Punkte holen.

 

1. Spiel: Team Wien WAT XX – Lunatic Hockey Team: 4 : 8 (1 : 2; 2 : 5; 1 : 1)

 

2. Spiel: EV Zeltweg Murtal Lions  – Team Wien WAT XX: 13 : 8 (5 : 4; 4 : 3; 4 : 1)

 

LINK:  http://tournament.hockeydata.net/isha/schedule/

 

(Um den Spielplan, Ergebnisse, Tabelle und Statistiken sehen zu können, muss zuerst die Liga ausgewählt werden. Dafür rechts oben auf die 3 Querstriche klicken und dann ganz unten „Bundesliga Herren“ auswählen.)



 


Saisonstart in der EARL
Montag, 18. Oktober 2021, 18:41 Uhr

Kindergarten am Eis - Elterninformationsabend 13.10.2021
Donnerstag, 14. Oktober 2021, 09:41 Uhr

Präsentation zum Elterninformationsabend für das Kindergartenprogramm in Stockerau


Kindergarten-am-Eis-Praesentation.pdf

START in die Saison 2021/2022
Donnerstag, 16. September 2021, 07:41 Uhr

Letztes Wochenende startete der Nachwuchs der Stock City Oilers, mit der 1. Eiszeit in St. Pölten, in die Saison 2021/2022.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
Mittwoch, 23. Dezember 2020, 10:48 Uhr

Wir danken den Unterstützern der Stock City Oilers
Mittwoch, 04. November 2020, 10:33 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren Unterstützer der Stock City Oilers!

 

Im Namen des Vereines möchte ich mich herzlich für Ihre Hilfe in dieser schwierigen Zeit bedanken. Ohne Ihre Unterstützung wäre es für die Stock City Oilers unmöglich, den Trainings- und Spielbetrieb, samt den dafür notwendigen laufenden Aufwendungen, aufrecht zu erhalten.

Ich hoffe, auch in Zukunft auf Sie zählen zu können und wünschen Ihnen in dieser angespannten Zeit viel Kraft und Gesundheit. 

 

Christian Prerauer

(Obmann)

Spielbetrieb ist bis Ende November eingestellt
Montag, 02. November 2020, 15:10 Uhr

Aufgrund der neuen Covid-19 Verordnung wird der Spielbetrieb bis Ende November eingestellt. Gemäß Bundesregierung ist nur noch Profi- und Spitzensport unter Ausschluss der Öffentlichkeit zugelassen. Diese Regelungen gelten vorerst auch im Trainings- und Nachwuchsbetrieb. Wir haben bereits Szenarien für unsere Mannschaften und deren Ligen ausgearbeitet, welche es gilt zu evaluieren. Wir halten euch auf dem Laufenden und informieren euch so rasch wie möglich, welche heuer für uns die beste Lösung bietet.

 

Zeitnehmerschulung 10. Oktober
Mittwoch, 16. September 2020, 11:29 Uhr

Für jede Mannschaft (U10, U12, U14, U17) sollten mindestens zwei Spielereltern an der Schulung teilnehmen. Bitte die Teilnahme über die Verbandseite anmelden.


http://www.noeeishockey.at/ind...

Obmannwechsel nach 22 Jahren
Dienstag, 15. September 2020, 08:56 Uhr

Der Stockerauer Eissport Verein hat eine neue Führung. Helmut Huto übergab nach 22 Jahren Obmannschaft das Zepter. Neuer Obmann ist Christian Prerauer.