Im vierten Spiel der laufenden Saison erkämpften die Oilers 2 ihren ersten Sieg bei den heimstarken Amstettner Wölfen

Ergebnis 2:3 ( 1:1, 1:0, 0:2 )

Mit drei Linien konnten die Oilers 2 zu den Amstettner Wölfen anreisen. Die Stockerauer Mannschaft wusste über die kompakte Spielweise und der Heimstärke der Gastgeber Bescheid.   

In den ersten Minuten bekam der Stockerauer Kapitän Kautz F. eine Strafe. Das Unterzahlteam brachte die Scheibe aus dem Verteidigungsdrittel. Der Center Kantor F. übernahm den Puck und lief alleine auf den Schlussmann der Gastgeber. Mit einem präzisen Schuss in der Unterzahl übernahmen die Oilers die Führung zum 0:1.

Durch den Auftakt motiviert, kämpfte das gesamte Team um jeden Zentimeter Eis und das Spiel entwickelte sich zu einer regelrechten Abwehrschlacht. Das Stockerauer Spiel war sehr defensiv und auf Konter ausgelegt. Kurz vor der Pause bekamen die Gastgeber ein Powerplay zugesprochen, das zum Ausgleich führte.    Der zweite Spielabschnitt begann für die Cracks aus Stockerau, wie das erste Drittel. Die Wölfe aus der Verteidigungszone halten. Eine Unachtsamkeit der Defensivabteilung aus Stockerau führte zur Führung der Wölfe. Weitere zwanzig hart umkämpfte Minuten gingen mit der Führung der Wölfe zu Ende. 

Die Oilers wollten sich nicht geschlagen geben und kämpften weiter um Ihre ersten Punkte in der laufenden Meisterschaft. Nach drei Minuten im letzten Abschnitt, ein Powerplay für Stockerau. Die Verteidiger bringen die Scheibe zum Tor der Amstettner. Die Stürmerin Dolecek L. nutzte die Rebound Chance und erzielte den viel umjubelten Ausgleich. Die Torfrau der Oilers Marchart P. lief zu Ihrer Höchstform auf, mit tollen Paraden und einem extremen Kampfgeist, hielt sie das Spiel für die Oilers offen. Wenige Minute vor dem Spielende sprach das Schiedsrichter Duo eine Doppelstrafe aus. Der Stürmer Pfeiffer K. nutzte im Alleingang eine Konterchance zur Führung. Diesen Spielstand konnten die Stockerauer mit allen Mitteln zu Sieg halten. Kein Spiel für schwache Nerven, jedoch wurden drei hart umkämpfte Punkte vom Tabellenzweiten mitgenommen.              

Tor/Assits Kantor F.  1/0, Dolecek L.  1/0, Pfeiffer K., 1/0, Hochstaffl J., 0/1, Krenn J., 0/1