2015/16 Berichte

KM2 gewinnt Heim-Premiere

Stock City Oilers KM2 gg. St. Pölten 3:2 (1:0, 0:2, 2:0)

Lange hat es gedauert bis das Eis in Stockerau in einen bespielbaren Zustand gebracht wurde. Warmes Wetter, Wind und Regen verhinderten lange einen regulären Spielbetrieb. Am 21.11.2015 um 19:30 war es dann soweit, die KM2 der Stock City Oilers betraten das erste Mal in der Saison heimisches Eis.

Mit dabei waren 2 Debütanten - die Nachwuchsspieler Rafael Pollhammer und Josef Mutz, die beide ihr erstes Liga-Spiel im Erwachsenen-Eishockey bestritten. Auch Paula Marchat, Finn Zimmer (beide im Tor) und Manuel Perschl spielten ihr erstes Spiel auf Stockerauer Eis. Leider nicht mit von der Partie war Stefan Haslinger, der sich im Auftakt-Spiel in Bruck gegen Trautmannsdorf 2 Halswirbel gebrochen hat - wir wünschen ihm an dieser Stelle "Gute Besserung".

Nach der 1:6 Auswärts-Niederlage gegen Trautmannsdorf waren bei der Heimpremiere gegen die Gäste aus St. Pölten alle doppelt motiviert - und so erzeugten die Oilers von Beginn weg viel Druck, erspielten sich Chance um Chance und belohnten sich mit einem Powerplay-Treffer von Michael Lettner zum 1:0. Mit diesem Spielstand ging man auch in die erste Pause.

Im 2. Drittel ging es in der gleichen Tonart weiter, die Oilers spielten und drückten auf´s 2:0 ... die Tore in diesem Drittel machten jedoch die St. Pöltner. Gleich 2 mal konnten die Hauptstädter Paula Marchat im Tor der Stockerauer bezwingen.

Aber auch dieser knappe Rückstand konnte die Oilers nicht aus dem Konzept bringen. Die rund 80 Zuschauer im Freizeitzentrum Stockerau sahen weiterhin spielbestimmende Oilers und 2 Kombinationen wie aus dem Bilderbuch  - Marina Strer erzielte nach Vorlage von Lydia Dolecek den Ausgleich zum 2:2, Lydia Dolecek schoss nach Vorarbeit von Marina Strer das Game Winning Goal zum 3:2 Endstand.

Dieser Sieg gibt Selbstvertrauen für die nächsten Aufgabe, das Heimspiel gegen Eisenstadt am 28.11.2015, 19:30

Die Oilers bedanken sich für die tolle Unterstützung und hoffen auch gegen Eisenstadt wieder viele Zuseher begrüßen zu dürfen!