Mit dem Sieg bei der Halbfinalbegegnung gegen die Amstettner Wölfe ziehen die Oilers I ins große Finale der NÖ  Landesliga ein

Ergebnis 9:0 ( 6:0, 0:0, 3:0 )

Auch bei der zweiten Begegnung, gab es keine Zweifel wer in das Finale kommen wird. Der Center Gsandtner H. schoß den ersten Treffer für die Oilers innerhalb von zwei Minuten. Wiederum waren die Oilers die Spielbestimmende Mannschaft. Zwischen der zehnten und zwölften Minuten erhöhten die Stockerauer Spieler Hauer N., Oschepp M., und Mayer Ch. den Spielstand auf 4:0.

Wenige Minuten vor der Pause kam das Stockerauer Stürmertalent Brunner J. mit zwei Treffern zum Zug. Zum Zwischenstand von 6:0. Im zweiten Abschnitt ließen die Oilers mit Ihren Spielwitz nach. Die Gäste aus Amstetten stellten sich besser auf das Spiel der Oilers ein und ließen den Stockerauer Cracks nicht mehr so viel Platz zum Kombinieren. Somit waren die zweiten zwanzig Minuten, nicht mit großen Highlights bestückt. Mit einem Sololauf zeigte der Stockerauer Kapitän Schnopfhagen W. seine Torgefährlichkeit und erhöhte auf 7:0. Gsandtner H., trug sich nochmalig zum 8:0 in die Tor Liste ein. In der 48. Spielminute musste unser Schlussmann Mayer P., sein Können bei einem ausgesprochenen Penalty-Shot beweisen. Souverän hielt er sein Tor mit einem Shutout sauber. Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff zeigte der Stürmer Hochman P. sein Können mit Stock und Scheibe und erhöhte auf den Endstand von 9:0. Mit diesem sehr eindeutigen Ergebnis ziehen die Oilers ins Finale der NÖ Landesliga ein. Das Finale und zugleich das Weinviertler Derby wird ab kommenden Wochenende gegen den EHC Tulln ausgetragen.   

Des Weiteren möchten sich die Oilers für das zahlreiche erscheinen der Zuseher und deren Unterstützung bedanken und hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Playoff Spiel voraussichtlich am 16.02.2018 gegen den EHC Tulln. Genauen Spieltermin und Austragungsort erfahren sie auf der Stock City Oilers Homepage

Tor: Mayer P., Oleksak V., Verteidigung: Lindmaier L., Wenzel T., Beer M., Masaryk S., Prerauer N., Pamperl A., Sturm: Hochman P., Schnopfhagen W., Brunner J., Gsandtner H., Hauer N., Hauser M., Oschepp M., Mayer Ch., Garschall S., Tor/Assits Schnopfhagen W. 2/3, Gsandtner H 2/1, Brunner J. 2/1, Hauer N. 1/2, Mayer Ch. 1/1, Hochman P. 1/0, Oschepp M. 1/0, Masaryk S. 0/2, Garschall S. 0/1, Hauser M. 0/1, Lindmaier L. 0/1, Wenzel T. 0/1,

Mit dem Sieg bei der Halbfinalbegegnung gegen die Amstettner Wölfe ziehen die Oilers I ins große Finale der NÖ  Landesliga ein Ergebnis 9:0 ( 6:0, 0:0, 3:0 )

Auch bei der zweiten Begegnung, gab es keine Zweifel wer in das Finale kommen wird. Der Center Gsandtner H. schoß den ersten Treffer für die Oilers innerhalb von zwei Minuten. Wiederum waren die Oilers die Spielbestimmende Mannschaft. Zwischen der zehnten und zwölften Minuten erhöhten die Stockerauer Spieler Hauer N., Oschepp M., und Mayer Ch. den Spielstand auf 4:0. Wenige Minuten vor der Pause kam das Stockerauer Stürmertalent Brunner J. mit zwei Treffern zum Zug. Zum Zwischenstand von 6:0. Im zweiten Abschnitt ließen die Oilers mit Ihren Spielwitz nach. Die Gäste aus Amstetten stellten sich besser auf das Spiel der Oilers ein und ließen den Stockerauer Cracks nicht mehr so viel Platz zum Kombinieren. Somit waren die zweiten zwanzig Minuten, nicht mit großen Highlights bestückt. Mit einem Sololauf zeigte der Stockerauer Kapitän Schnopfhagen W. seine Torgefährlichkeit und erhöhte auf 7:0. Gsandtner H., trug sich nochmalig zum 8:0 in die Tor Liste ein. In der 48. Spielminute musste unser Schlussmann Mayer P., sein Können bei einem ausgesprochenen Penalty-Shot beweisen. Souverän hielt er sein Tor mit einem Shutout sauber. Wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff zeigte der Stürmer Hochman P. sein Können mit Stock und Scheibe und erhöhte auf den Endstand von 9:0. Mit diesem sehr eindeutigen Ergebnis ziehen die Oilers ins Finale der NÖ Landesliga ein. Das Finale und zugleich das Weinviertler Derby wird ab kommenden Wochenende gegen den EHC Tulln ausgetragen.   

Des Weiteren möchten sich die Oilers für das zahlreiche erscheinen der Zuseher und deren Unterstützung bedanken und hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Playoff Spiel voraussichtlich am 16.02.2018 gegen den EHC Tulln. Genauen Spieltermin und Austragungsort erfahren sie auf der Stock City Oilers Homepage

Tor: Mayer P., Oleksak V., Verteidigung: Lindmaier L., Wenzel T., Beer M., Masaryk S., Prerauer N., Pamperl A., Sturm: Hochman P., Schnopfhagen W., Brunner J., Gsandtner H., Hauer N., Hauser M., Oschepp M., Mayer Ch., Garschall S., Tor/Assits Schnopfhagen W. 2/3, Gsandtner H 2/1, Brunner J. 2/1, Hauer N. 1/2, Mayer Ch. 1/1, Hochman P. 1/0, Oschepp M. 1/0, Masaryk S. 0/2, Garschall S. 0/1, Hauser M. 0/1, Lindmaier L. 0/1, Wenzel T. 0/1,

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.
Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Ok