Beim Spiel um Platz eins in der Tabelle Ost, konnten die Oilers gegen den UEC Dragons Mödling ihre kompakte Spielstärke beweisen  

Ergebnis 9:0 ( 4:0, 1:0, 4:0)

Die Voraussetzung für das Spiel war klar, es ging bei der direkten Begegnung um Rang eins in der Tabelle. Die Gäste sind ungeschlagen nach Stockerau angereist. Nach kurze Wechseln kamen alle Spieler der Oilers gleich im Match an. Nach nur drei Minuten versenkte Hauer N. nach Pass von Masaryk S. die Scheibe im Netz der Drachen.

Nach diesem Tor spielten die Heimischen ein schnelles Kombinationshockey. Ein Pass an die blaue Linie nutze der Verteidiger Wenzel T. mit einem wuchtigen Schuss zum 2:0. Mit dem zweiten zugesprochenen Powerplay erhöhte der Center Oschepp M. zum 3:0. Die Gäste waren zu diesem Zeitpunkt ein wenig geschockt und wussten nicht wie sie die rollenden Angriffe der Oilers stoppen konnten. Kurz vor der ersten Pause erhöhte der nächste Defensivspieler Stipsits. A zum Pausenstand von 4:0. Wenige Sekunden nach der Pause war es der Flügelstürmer Hauser M. nach Pass vom seinen Center Gsandtner H. der die Oilers zum nächsten Torjubel brachte. Aufgrund des Spielstandes wurden zu viele Einzelaktionen versucht und der Schwung der ersten zwanzig Minuten kam nicht mehr zustande. Mit guten Paraden und aktiver Teilnahme am Spiel, zeigte der neue Schlussmann Oleksak V. dass er ein sicherer Schlussmann im Tor der Stockerauer ist. Drittelstand 1:0 Im letzten Abschnitt spielten die Stockerauer nochmals auf. Die Tor Serie  begann mit einen sehenswerten Alleingang von den Center Gsandtner H. zum 6:0. Eine schöne Kombination führte zum 7:0 durch den Kapitän der Oilers Schnopfhagen W. Die letzten Minuten gehörten den heimgekehrten Ur Oiler Staribacher D. mit zwei weiteren Toren konnte er sich nach langer Zeit in die Torliste eintragen. Ein gelungener Hockeyabend ging zu Ende, drei kompakte Linien mit acht verschiedenen Torschützen zeigt die ausgeglichene Stärke der Stockerauer Cracks.       Des Weiteren möchten sich die Oilers für das zahlreiche erscheinen der Zuseher und deren Unterstützung bedanken und hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Heimspiel am 15.12.2017 gegen den schwierigen Gegner Ternitzer Eiswölfe

Tor: Oleksak V., Maier P.,

Verteidigung: Lindmaier L., Stipsits A., Masaryk S., Pamperl A., Wenzel T., Prerauer N., Rumersdorfer M.,

Sturm: Stummer D., Dolecek Ch. Schnopfhagen W.( C )., Hauer N., Gsandtner H., Hauser M., Staribacher D., Garschall S., Oschepp M.,

Tor/Assits Staribacher D. 2/0, Gsandtner H. 1/3, Schnopfhagen W. 1/1, Hauer N. 1/0, Wenzel T. 1/0, Oschepp M. 1/0, Stipsits A. 1/0, Hauser M. 1/0, Masaryk S. 0/2, Garschall 0/2, Dolecek Ch. 0/1, Lindmaier L. 0/1, Prerauer N. 0/1, Rumersdorfer M. 0/1,

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.
Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.