Mit einem Overtime Sieg eröffneten die Oilers gegen die Ternitzer Wölfe die Saison 2017/18  Ergebnis 3:4 ( 2:1, 0:1, 1:1, 0:1)

Beim ersten Meisterschaftsspiel reisten die Oilers I erstmalig nach Ternitz zu den Eiswölfen. Die Erwartungshaltung war aufgrund der Kaderstärke recht hoch, jedoch kannte keiner die Spielstärke der Stahlstädter.

Das erste Drittel begann mit einem offenen Schlagabtausch. Die Gastgeber mit ihren auf Konter ausgerichteten Defensivspiel hielten die Oilers recht gut in Schacht.

Das erste Tor fiel für die Gastgeber. Die Stockerauer ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Den Ausgleich und somit das erste Saisontor erzielte der Neuzugang Hauser M. Kurz vor der ersten Drittelpause nutzten die Wölfe einen Abwehrfehler der Oilers Defensivabteilung zu erneuten Führung, Mit diesem Spielstand ging es in die erste Pause   Der zweite Spielabschnitt begann für die Cracks aus Stockerau nach Plan. Nach nur zehn Sekunden trug sich der nächste Neuzugang Hauer N. in die Tor Liste ein. Trotz dem Ausgleich und der Spielerüberlegenheit konnte die Oilers das Spiel nicht an sich reißen. Viele lange Diskussionen mit den Schiedsrichter Duo und unnötig lange Unterbrechungen, zerstörten den Spielfluß. Das zweite Drittel ging mit einem Tor an Stockerau.

Mit einem offenen Spielstand ging es in das letzte Drittel. Die dezimierten Gastgeber hielten mit neun Spieler den Oilers dagegen. Die gefährlichen Konter führten die Stahlstädter abermals zur Führung. Danach erhöhten die Stockerauer Crack den Druck auf die Wölfe. Der stark spielende Schlussmann der Wölfe machte einige guten Chancen der Oilers zunichte. Doch acht Minuten vorm Spielende nutze der Stürmer Mayer Ch. den geringen Platz vor dem Tor, zum Abermaligen Ausgleich. Mit einem 3:3 ging die reguläre Spielzeit zu Ende. Gleich beim ersten Spiel musste die Overtime die Endscheidung bringen. Eine schöne Kombination nütze der Verteidiger Masaryk S. zum Siegestreffer. Das neuformierte Team hat noch viel spielerisches Potenzial nach oben, das bei den nächsten Spielen unbedingt mehr genutzt werden muss.             

Des Weiteren möchten sich die Oilers für das zahlreiche erscheinen der Zuseher und deren Unterstützung bedanken und hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Heimspiel am 17.11.2017 gegen die Raptors aus Eisenstadt.

Tor: Maier P., Verteidigung: Lindmaier L., Lindmaier T., Masaryk S., Beer M., Rumersdorfer M., Prerauer N., Sturm: Schnopfhagen W., Dolecek Ch., Stummer D., Hauer N., Gsandtner H., Hauser M., Oschepp M., Garschall S., Stipsits A., Schravogl M., Gittsovich O., Mayer Ch.,

Tor/Assits Hauser M.  1/1, Hauer N.  1/1, Mayer Ch. 1/0, Masaryk S. 1/0, Gsandtner H. 0/2 Prerauer N. 0/1,

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.
Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.