Beim zweiten Heimspiel waren die Tabellenführer aus Amstetten zu Gast bei den Lenaustädtern
Ergebnis 3:8 ( 1:3, 0:5, 0:2)
Beim ersten gesamt durchgeführten Heimspiel waren die Wölfe aus Amstetten zu Gast. Wie erwartet begannen die Amstettner mit viel Tempo und fanden gleich in den ersten Minuten einige gute Chancen vor. Nach nur wenigen Spielminuten mussten die Oilers einen Treffer hinnehmen. Die Wölfe stellten sich sehr kompakt in ihrem Drittel auf, somit war für die Oilers kein Durchkommen. Mitte des ersten Abschnitts waren es wieder die Gäste die ein weiteres Tor bejubeln konnten. Drei Minuten vor dem ersten Pausenpfiff kamen die Oilers zu einem Konter, Stipsits A. erzielte den Anschlusstreffer. Durch eine Unachtsamkeit mussten die Heimischen noch einen Gegentreffer hinnehmen. Im ersten Drittel hatten die Gäste zwar einen Spielerischen Vorteil aber die Oilers hielten dagegen.
Im zweiten Abschnitt wollten die Stockerauer unbedingt den Ausgleich erzielen. Jedoch lief man ins offene Messer! Nach jeden Angriff der Oilers fuhren die Wölfe fast ohne Wiederstand zum Oilers Tor und erzielten einen Treffer nach dem anderen. Durch viele Einzelaktionen kam kein Spielfluss Zustande und am Ende musste man fünf Gegentreffer einstecken.  
Das letzte Drittel sollte als Schadenbegrenzung verwendet werden. Die Oilers fingen wieder zum Eislaufen an und versuchten den Schwung der Gäste schon frühzeitig zu stoppen. Jetzt liefen auch einige Spielkombinationen zusammen und man hielt das Spiel offen. Mit zwei weiteren Treffer durch Oschepp M. und den neuen Spieler Pitour J. konnten man die letzten Zwanzig Minuten gewinnen. 
Fazit ist, dreißig Minuten Hockey spielen und Einzelaktionen sind in der heurigen Elitelige einfach zu wenig. Auch die weiteren Spiele werden von Spiel zu Spiel schwieriger, weil sich die Mannschaften mit vielen neunen Spielern immer mehr Zusammenfinden.
Des Weiteren möchten sich die Oilers für das zahlreiche erscheinen der Zuseher und deren Unterstützung bedanken und hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Auswärtsspiel am 02.12.2016 gegen die Tullner Hummels
Tor: 
Url. Ch., Maier P.,
Verteidigung:
Stipsits A., Lindmaier L., Masaryk S., Gittsovich O.,
Sturm:
Schnopfhagen W., Dolecek Ch., Oschepp M., Pamperl A., Prerauer N.,
Maier Ch., Pitour J., Gsandtner H., Kautz F.,
Tor/Assits
Stipsits 1/0, Oschepp 1/0, Pitour 1/0, Schnopfhagen 0/2, Prerauer 0/2, Gittsovich 0/1.,