2013/14 Berichte

Ein knapper aber verdienter Sieg gegen die St. Pöltner Hawks  

Ergebnis 3:2 ( 1:1, 1:0, 1:1)

Beim letzten Spiel im Jahr 2013 hatten die Oilers die St.Pöltner Hawks zu Gast. Bei der ersten Begegnung hatte die Oilers die Landeshauptstädter fest im Griff.

Die Gäste zeigten im Verlauf der Meisterschaft ihre deutliche Steigerung und die Oilers gingen gewarnt in das Spiel. In den ersten Minuten zeigten beide Teams schnelles Kombinationshockey. Die Torhüter sind nach wenigen Spielminuten warmgeschossen und ließen mit guten Paraden den Stürmern keine Chancen. Die Oilers waren die Spielbestimmende Mannschaft, jedoch kamen die Gäste immer wieder zu Konterchancen die der Oilers Schlussmann Url Ch. mit guten Reflexen stoppte. Die Gäste erzielten aus einen weiteren Konter den ersten Treffer an diesen spannenden Hockeyabend. Die Oilers reagierten auf den Spielstand und forcierten das Tempo. Nach wenigen Minuten fiel der Ausgleichstreffer durch Kapitän Schnopfhagen W. Die Zuseher bekamen ein faires und schnelles Hockey an diesem Abend präsentiert. Drittelspielstand 1:1

Auch der zweite Spielabschnitt glich den ersten zwanzig Minuten. Die Oilers waren weiter die Spielbestimmende Mannschaft. Viele schön heraus gespielte Chancen machte der Schlussmann der Hawks mit seinen Paraden zunichte. Das Spiel war weiterhin sehr schnell. Einen Schuss von der blauen Linie konnte der Stockerauer Flügel Garschall S., ins Tor zum 2:1 abfälschen. Dieser Spielstand war zugleich der Pausenstand.

Auch im letzten Drittel war das Spiel offen und beide Teams fanden einige Torszenen, die die Torleute vereiteln konnten. Einen Fehler in der Stockerauer Abwehr nutzten die Gäste zum Ausgleich. Gestärkt durch diesen Treffer sahen die Gäste aus St. Pölten eine Chance das Spiel zu gewinnen. Auch nach dem Ausgleichstor ließen sich die Cracks aus Stockerau nicht beeinflussen und konnten nochmalig das Tempo erhöhen. Einen schnellen Angriff der Stockerauer nutzte der Flügelstürmer Garschall S., und netzte unhaltbar den Siegestreffer zum 3:2 ein. Sicherlich eines der Topspiele in der laufenden Meisterschaft. Beide Mannschaften spielten ein faires schnelles Kombinationshockey und die Torhüter hielten das Spiel aufgrund ihrer starken Leistungen offen. 

Mit sieben Siegen und einer Niederlage können die Oilers in Ihre Weihnachtspause gehen. Die Oilers bedanken sich für das zahlreiche erscheinen der Zuseher und deren Unterstützung. Wünschen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch und hoffen auf ein Wiedersehen  im neuen Jahr beim nächsten Heimspiel am 03.01.2014 gegen die Amstättner Wölfe.  

Tor: Url.,

Verteidigung: Krenn J., Gittsovich O., Englbrecht A., Lindmaier L., Wenzel T., Stipsits A.,

Sturm: Schnopfhagen W., Gsandtner H., Oschepp M., Garschall S., Kantor F., Ortner T., Mayer Ch., Kassis D., Schravogl M.,

 

Tor/Assits

Garschall 2/0, Schnopfhagen 1/1, Oschepp 0/1, Gsandtner 0/1, Kantor 0/1, Englbrecht 0/1,