2013/14 Berichte

Im Spitzenspiel um die Tabellenführung Kremser Eagles vs. Oilers mussten die Stockerauer die erste Niederlage in der laufenden Meisterschaft hinnehmen.
Ergebnis 4:10 ( 3:3, 5:1, 2:0)
  .  
Der Spieltag begann mit einer Hiobs Botschaft! Unser Torhüter Url Ch. verletzte sich, das er nicht am Spiel teilnehmen konnte. Auch unser Backup Gindl P. hatte zu diesem Zeitpunkt bereits seine Gipshand und musste absagen. In den Stockerauer Reihen freute man sich auf das Spitzenspiel um zu wissen was die bis Dato gezeigten Leistungen Wert sind. Somit musste improvisiert werden, unser Center Stürmer Gsandtner H. übernahm an diesem Abend die Rolle als Schlussmann. Bei der Anreise nach Krems holte er sich noch telefonische Anweisungen von einem gelernten Tormann. Als Backup Tormann konnten wir noch unseren Tormann der KM III, Bruckböck P. zum Mitreisen überreden. Somit war die Ausgangslage einwenig geändert. Alle Spieler müssen Defensiv agieren und nahe bei den Gastgebern sein, um das Spiel zu zerstören. Gleich nach Spielbeginn musste unser Interims Goali hinter sich greifen. Aber die Oilers ließen sich durch den Treffer nicht einschüchtern und erzielten durch Kapitän Schnopfhagen W. gleich den Ausgleich. Durch den Treffer beflügelt setzte unser Stürmer Oschepp M. nach und erzielte erstmalig die Führung. Doch lange hielt diese Freude nicht an, die Gastgeber glichen aus. Im Powerplay überzeugten die Oilers und
Stipsits A. netze mit einem präzisen Weitschuss zur neuerlichen Führung. Leider konnte die Führung nicht in die Pause mitgenommen werden. Die Eagles glichen zum Pausenstand von 3:3 aus.    
Hoch motiviert ging es in das zweite Drittel, nur wenige Sekunden nach dem Anpfiff wiederum ein Angriff von Stipsits A. der zur neuerlichen Führung führte. Danach fehlte plötzlich jede Defensiv Zuordnung, dazu kamen noch viele unnötige Strafen. Die Gastgeber nutzen das Fehlverhalten und merkten, dass kein gelernter Schlussmann im Tor der Oilers stand. Mit weiteren Treffern zogen die Gastgeber zum Drittelstand von 5:1davon.
Auch im letzten Abschnitt lief es nicht mehr nach Plan. Strafen und viele Diskussionen mit dem Schiedsrichter ließen keinen Spielrhythmus aufkommen. Somit wurde es nichts mit der Sensation. Die Gastgeber präsentierten sich als Kompaktes Team, die jedoch unter normalen Umständen zu schlagen sind. Das gesamte Team bedankte sich bei Gsandtner H. für die guten Leistungen und den kurzfristigen Rollenwechsel zum Torhüter
Des Weiteren möchten sich die Oilers für das zahlreiche erscheinen der Zuseher und deren Unterstützung bedanken und hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Heimspiel am 06.12.2013 gegen die Tullner Hummels.

Tor:
Gsandtner H., Bruckböck P.,
Verteidigung:
Krenn J., Rogler B., Englbrecht A., Lindmaier L., Wenzel T., Stipsits A.,
Sturm:
Schnopfhagen W., Dolecek Ch., Staribacher D., Garschall S., Kantor F., Oschepp M., Schravogl M., Mayer Ch., Gittsovich O., Kassis D.,