2011/12 Berichte

 

In einem bis zur letzten Minute extrem spannenden Match konnten die beherzt kämpfenden Stockerauer gestern den Tabellenführer aus Weiz besiegen und somit die Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben erhalten.


Das Spiel begann besser für Weiz, bereits in der 6. Minute gingen die Bulls in Führung. Die Antwort der Oilers lies aber nicht lange auf sich warten, ein schön herausgespielter Powerplaytreffer bedeutete 2 Minuten später den Ausgleich.
Nach einem weiteren Treffer von Weiz endete das 1. Drittel 1:2 aus Sicht der Oilers.
Das 2. Drittel begann denkbar schlecht, kurz nach Wiederanpfiff erhöhten die Gäste aus der Steiermark auf 3:1. Was folgte war aber nicht etwa die Vorentscheidung für die Bulls, sondern eine unglaublich starke Phase der Oilers. Innerhalb von 10 Minuten erzielten die Stockerauer 3 Tore, 2! davon in Unterzahl. Der Stand nach dem 2. Drittel 4:3 für Stockerau.
Im letzten Drittel suchten die Oilers dann angepeitscht vom fantastischen Publikum die Vorentscheidung und führten 10 Minuten vor Schluss 6:4. Eine Unachtsamkeit erlaubte den Gästen dann aber noch den Anschlusstreffer und so waren die letzten Minuten wahrlich nichts für schwache Nerven.
Erst als Pierre Graf, mit 4 Treffern an diesem Abend Matchwinner der Oilers, 50 Sekunden vor Schluss das 7:5 erzielte waren die drei Punkte im Trockenen und die Stockerauer durften sich verdient als Sieger feiern lassen.


Aufstellung: Patrik Olsak Vladimir Oleksak,; Thomas Gahleitner, Peter Rosenauer, Benjamin Strer, Florian Fuchs, Fabian Fürst; Alexander Schulter, Leander Schulter, Andreas Stipsits, Pierre Graf, Klaus Haas, Michael Oschepp, Stefan Hecht, Dominik Staribacher und Patrik Aichholzer


Tore: Pierre Graf (4), Patrik Aichholzer, Alexander Schulter, Leander Schulter

Stock City Oilers vs. EV Bulls Weiz 7:5 (1:2; 3:1; 3:2)