2011/12 Berichte

Die Stock City Oilers mussten sich gegen Eisenstadt überraschend klar mit 8:5 geschlagen geben.

 

Nach einem Blitzstart der Eisenstädter, musste sich Vlado Oleksak im Tor der Oilers, nach nur 16 Sekunden das erste Mal geschlagen geben. Schon nach weiteren 1:22 Minuten auf der Anzeige, konnten die Raptors auf 2:0 erhöhen.

Mit dem Kopf endlich im Spiel, fingen sich die Oilers. Pierre Graf konnte nach Zuspiel von Leander Schulter den Anschlusstreffer erzielen. Die  Welt der mit angereisten Oiler´s Fans, war wieder in Ordnung. Doch die Raptors konnten das Tempo nochmals erhöhen und stellten bis zur 12 Minute auf 4:1. Erneut war es Pierre Graf der auf 4:2 verkürzte. Beim Stand von 5:2 verließ Vlado Oleksak entnervt das Eis und machte Platz für Patrik Olsak im Tor der Stockerauer. Pausenstand 5:2.

Nach Wiederbeginn kamen die Stockerauer druckvoller aus der Kabine. Schulter Leander erzielte den Anschlusstreffer zum 5:3. Doch die Drangphase der Oilers wurde mit dem 6:3 für die Raptors bestraft. Die Cracks der stockerauer Mannschaft ließen sich nicht beeindrucken und stürmten weiter auf das Tor der Eisenstädter. Das Resultat war der Anschlusstreffer durch Thomas Gahleitner. Mit einem Schupfer konnte er Siedl im Tor der Raptors überraschen. Pausenstand 6:4

Voll Motiviert kamen die Oilers aus der Kabine. Eine Minute gespielt und Stefan Hecht verkürzt auf 6:5.   Die Stockerauer hatten zwar mit Fortdauer des Spiels mehr Spielanteile, die Tore schossen allerdings die Eisenstädter 7:5. Als Harald Heinl aus den Reihen der Eisenstädter das 8:5 erzielte, schrumpften die Hoffnungen der Oilers auf ein Minimum. Zwei Minuten vor Spielende parierte Patrik Olsak noch einen Penalty. Es nützte aber alles nichts, die Oilers mussten mit einer 8:5 Niederlage im Gepäck, die Heimreise antreten.

Aufstellung: Vladimir Oleksak, Patrik Olsak; Thomas Gahleitner, Peter Rosenauer, Sebastian Lendl, Benjamin Strer, Fabian Fürst; Alexander Schulter, Leander Schulter, Christoph Dolecek, Andreas Stipsits, Pierre Graf, Klaus Haas, Michael Oschepp, Stefan Hecht und Patrik Aichholzer

Tore: Pierre Graf (2), Leander Schulter, Thomas Gahleitner, Stefan Hecht sowie Brückler, Lederer (2), Pierron, Holper, Heinl(2), Berger