2011/12 Berichte

Das erwartet schwierige Spiel war es für die Cracks der Stock City Oilers. Nach drei verlorenen Spielen ging es nach Frohnleiten.  Zwar übernahmen die Oilers von Anfang an die Initiative, waren aber im Abschluss alles andere als zwingend Erfolgreich. Dazu kamen viele Unterzahlsituationen  für die Stockerauer, öfter sogar mit zwei Mann weniger am Eis. Dominik Staribacher (5) und Leander Schulter brachten die Oilers bis zur achten Minute mit 0:2 in Führung. In der 17 Minute gelang Frohnleiten der Anschlusstreffer. Der Jubel der Fans verhallte aber rasch. Dominik Staribacher erhöhte nur 50 Sekunden nach dem Treffer auf 1:3. Mit diesem Spielstand wurden zum ersten Mal die Seiten gewechselt.
Der Anschlusstreffer viel aus einem der zahlreichen Powerplays für Frohnleiten. Haas in der Kühlbox und Kraxner stellte in der 26 Minute auf 2:3. Die Oilers drängten weiter auf das Tor der Gastgeber, insgesamt vier Stangenschüsse mussten die Oilers in diesem Match verzeichnen. Leider musste Dominik Staribacher nach einem nicht geahndeten Stockschlag verletzt vom Eis. Nur fünf Minuten später wurde Leander Schulter mit einem Check gegen den Kopf niedergestreckt. Die fünf Minuten plus Spieldauerstrafe, ausgesprochen von einem überforderten Schiedsrichter, wurde von den Oilers kaltblütig ausgenützt. Mit drei sehenswerten Power play Toren konnten die Oilers das Match entscheiden. Torschützen waren Pierre Graf, Fabian Fürst und Alexander Schulter. In der 36 Minute konnte Pierre Graf, der phasenweise die frohnleitner Abwehr schwindelig gespielt hat, zum Pausenstand von 2:7 erhöhen.
Nach Wiederbeginn konnte Frohnleiten das 3:7 erzielen, an der Überlegenheit der Stockerauer änderte dieser Treffer aber nichts. Weitere Tore durch Pierre Graf und Stefan Hecht vielen im letzten Spielabschnitt. Am Ende feierten die Stockerauer einen klaren 3:9-Erfolg gegen Frohnleiten.
Am kommenden Dienstag müssen die Oilers nach Eisenstadt. Und am 26.12.2011 sind die Bulls aus  Kapfenberg in Stockerau zu Gast. Spielbeginn am Stockerauer Eislaufplatz ist um 19:30 Uhr.
Aufstellung: Vladimir Oleksak, Patrik Olsak; Gahleitner Thomas, Adam Engelbrecht, Florian Fuchs, Fabian Fürst; Alexander Schulter, Leander Schulter, Dominik Staribacher, Andreas Stipsits, Pierre Graf, Klaus Haas und Stefan Hecht
Tore: Graf 3, Staribacher 2, Stipsits, Fürst, Hecht, Leander Schulter und Alexander Schulter bzw. Kraut, Kraxner und Fischer 
Strafen: 14 min. +5 min +Spieldauer Kus bzw. 38 min. +10 min Disziplinarstrafe Haas