2011/12 Berichte

Nicht so glücklich verlief es für die Oilers, denn diese unterlagen gegen die EC Bulls aus Weiz.
Nicht einmal nach den ersten sieben Spielminuten führten die Gäste mit 2:0 und diese Führung ließen sie sich nicht mehr nehmen. Daran änderte auch das erste Tor der Oilers nichts, denn kaum wurde dieses geschossen, folgte die Antwort der Bulls. So endete das erste Drittel mit 1:5.
Ab dem 2. Drittel spielten die Weizer wesentlich defensiver und versuchten den Vorsprung aufrechtzuerhalten. Aufgrund des sehr demotivierenden ersten Drittels für die Oilers litt deren Spielstrategie. Es wurde vermehrt Alleingänge der einzelnen Spieler der Oilers auf das Tor unternommen, wodurch gute Torchancen vergeben wurden. Die Bulls hingegen konnten ihren Vorsprung ausbauen – Stand 2:7.
Im letzten Drittel allerdings spielten die Oilers wie gewohnt mit großem Teamgeist, offensiv und taktisch gut. Nichtsdestotrotz konnten sie das Spiel nicht mehr umdrehen, dafür war es leider schon zu spät. Die Weizer siegten – 3:8. Somit übernahmen die Weizer die Tabellenführung der steirischen Eliteliga und verdrängten die diesmal spielfreien Kapfenberger auf den 2. Platz. 
Es war ein schwarzer Tag für die Oilers und deren Fans, aber am 03.12. um 19:30 Uhr gegen EV Zeltweg 2010 in Stockerau werden sie wieder ihre Stärke unter Beweis stellen.

Aufstellung: Vladimir Oleksak, Patrik Olsak; Benjamin Strer, Gahleitner Thomas, Fabian Fürst, Peter Rosenauer, Adam Engelbrecht, Lendl Sebastian, Alexander Pamperl, Alexander Schulter, Leander Schulter, Klaus Haas, Dominik Staribacher, Andreas Stipsits, Christoph Dolecek, Pierre Graf, Michael Oschepp, Aichholzer Patrik, und Stefan Hecht


Stock City Oilers vs. EC Bulls Weiz 3:8 (1:5; 1:2; 1:1)
Tore: Oschepp, Alexander Schulter, Fürst, bzw. Zöbinger 3, Hasenhütl 2, Ortner, Hofmaier, Gräßler  
Strafen: 10 min. bzw. 14 min.+ 10 min. Disziplinarstrafe Haas