2010/11 Berichte

Nachdem die Oilers letztes Wochenende mit einem Heimsieg schon den Grundstein für den Aufstieg gelegt haben schossen sie sich gestern mit einer überragenden Leistung in Zeltweg ins Finale der Eliteliga!


Bereits in der 5. Spielminute ging Stockerau nach einem sehenswerten Konter in Führung und baute diese noch im ersten Drittel auf 2:0 aus.
Im zweiten Drittel bot sich den vielen Zuschauern ein unverändertes Bild, Stockerau hatte die Steirer in deren eigener Halle mehr als unter Kontrolle und zog auf 5:0 davon.
Zu diesem Zeitpunkt schienen die Zeltweger das Spiel bereits aufgegeben zu haben und fielen eigentlich nur mehr durch mehr als unnötige Härteeinlagen auf die mit fairem Eishockey nur wenig zu tun hatten.
Die Oilers ließen sich durch das dreckige Spiel der Gastgeber allerdings nicht aus der Ruhe bringen,
verwalteten das Ergebnis sicher und siegten schlussendlich hochverdient mit 7:2.

Somit entschieden die Lenaustädter die Halbfinalserie gegen Zeltweg souverän mit 2:0 für sich und treffen jetzt im Finale auf den Erzrivalen aus Eisenstadt.

Kader der Oilers: Matejka, Smyczko; Engelbrecht, Fürst, Rosenauer, Gahleitner, Fuchs;
Aichholzer, Graf, Schulter A, Schulter L, Fehringer, Staribacher, Hecht, Stipsits;


Tore: Fehringer (2), Schulter L. (2), Aichholzer, Fürst, Rosenauer