2010/11 Berichte

Stock City Oilers vs. EV Zeltweg 2010
7:2 (1:0; 5:1; 1:1)

 Die Stock City Oilers gewinnen in Stockerau, nach einer klaren 5:0-Führung, und trotz eines hektischen Schlussdrittels, klar mit 7:2, und haben damit die Tür in das Finale einen Spalt geöffnet.

 

Beide Mannschaften gingen äußerst konzentriert in das erste Finalspiel der Steirischen Eliteliga. Die Oilers ließen sich durch das betonte Körperspiel der Gegner nicht im Geringsten beirren und nutzten gleich die erste Überzahl, durch den Topscorer des Abends, Leander Schulter (5.). Pausenstand 1:0.

Im 2. Drittel erwischte das Team von Dusan Masaryk einen Traumstart - nach 20 Sekunden erzielte Leander Schulter nach Vorarbeit Stefan Hecht das 2:0. In dieser Phase des Spiels hatte Stolz Markus im Tor der Zeltweger alle Hände voll zu tun, seinen Kasten sauber zu halten. Christian Michule (27) erhöhte auf 3:0. Die Vorentscheidung brachte ein Doppelschlag in der 33 Minute. Martin Fehringer 4:0 und Peter Rosenauer 5:0 im Powerplay,  waren die Torschützen. Zeltweg verkürzte auf 5:1 durch Forchl. 5 Sekunden vor der Sirene schoss Schulter Leander sein drittes Tor in dieser Partie. Pausenstand nach zwei Dritteln 6:1.

Der Schlussabschnitt verlief dann völlig entgegen dem bisherigen Spielverlauf. Strafen auf beiden Seiten prägten das Drittel. Leander Schulter und stellte mit seinem vierten Treffer an diesem Abend den Spielstand von 7:2 her. Für die Zeltweger war nur noch Riegler erfolgreich, mehr als Ergebniskorrektur war aber nicht mehr möglich. Für die Stock City Oilers war es der erste Sieg im Halbfinale das bekanntermaßen „best of three“ gespielt wird. Schon am kommenden Samstag kommt es zum Retourmatch in Zeltweg.

Fazit vom sportlichen Leiter: Zeltweg war bei seinen Überzahlspielen kaum gefährlich, die Oilers hingegen betrieben perfektes Penalty-Killing und agierten bei den eigenen Überzahlspielen sehr effizient. Im Mitteldrittel und war vor allem bei den Oilers die Chancenauswertung effektiver. Eines steht fest: „Dieses Match war Werbung für den Eishockeysport in Stockerau“.

Kader der Oilers: Matejka, Smyczko; Engelbrecht, Fürst, Rosenauer, Gahleitner, Strer;
Aichholzer, Schulter A, Schulter L, Fehringer, Staribacher, Hecht, Michule,
Tore: Schulter L. (4) , Michule, Fehringer, Rosenauer,