2010/11 Berichte

Die Ausgangsposition vor dem Spiel konnte unterschiedlicher nicht sein, Stockerau war bereits fix für das Play-off qualifiziert und konnte auch mit einer Niederlage nicht mehr vom 2. Platz verdrängt werden, die Grazer brauchten unbedingt einen Sieg um doch noch ins Play-off zu rutschen.


Auf Seiten der Stockerau gab es einige Ausfälle zu beklagen, nicht weniger als 6 Stammspieler fehlten verltzungs- oder krankheitsbedingt.
Dementsprechend einseitig verlief dann auch das Match, man merkte dass die Oilers im letzten Spiel vor dem wichtigen Halbfinale gegen Zeltweg keine zusätzlichen Verletzungen oder Sperren riskieren wollten.
So ergaben sich immer wieder gute Möglichkeiten für die Grazer und die Gäste verließen das Eis nach 60 Minuten nicht unverdient als Sieger.

Kader der Oilers: Smyczko, Matejka ; Fürst, Rosenauer, Strer, Lendl;
Aichholzer, Schulter A, Schulter L, Hecht, Oschepp, Michule;

Tore: Strer, Rosenauer, Hecht
Strafen: Oliers 12 min; Rattlesnakes 8 min;

Die Play-offs können beginnen.
Am Samstag den 12.02.2011 ist Zeltweg 2011 zum ersten Match in der Serie best off three in Stockerau zu Gast.
Spielbeginn 19.30h. Das Ziel der Stockerauer Cracks ist weiterhin der Einzug in das Finale. Die Oilers hoffen auf ihr zahlreiches Puplikum, dass sie zur Höchstform antreibt.