2014/15 Berichte

 

Das erste Halbfinalspiel brachte den Oilers gegen Tulln einen Punkt
Ergebnis 5:5 ( 1:1, 2:3, 2:1)

Aufgrund der Ferien konnten die Stockerauer nur mit einem Rumpfteam antreten. Die verbliebenen Spieler präsentierten den Oilers Kampfgeist und schafften eine gute Basis für das Retourspiel am kommenden Spielwochenende. Aufgrund der neuen Regel in der NÖLL gibt es nach sechzig gespielten Minuten für die Playoffs ein Remis. Die Oilers hatten einen Auftakt nach Maß, nach vierzig Sekunden netzte der Flügel Garschall S. zum 1:0 ein. Durch den Treffer motiviert kämpften die Oilers um jeden Zentimeter Eis und konnten den Gastgeber angriffen entgegen halten. Mitte des ersten Drittel hatte ein Tullner Stürmer zu viel Platz der den Ausgleich schoss. Mit diesem Spielstand ging es auch in die erste Pause.
 
Nach der Pause war es der Lenaustädter Stürmer Gittosvich O. der den nächsten Treffer zum 2:1 bejubelte. Jedoch hielt die Führung nicht lange, der Ausgleich folgte nach nur drei Minuten. Viele Strafen brachten die Oilers an die Konditionsgrenzen. Die Gastgeber nutzten diesen Moment und schossen zwei weitere Treffer. Die Stockerauer kämpften aber weiter, Verteidiger Wenzel T. konnte mit seinen Schuss von der blauen Linie den Rückstand auf ein Tor zum 3:4 Pausenstand verringern.

Auch in den letzten zwanzig Minuten fanden beide Teams gute Chancen vor. Der Stockerauer Schlussmann Url Ch. hielt die Oilers mit tollen Paraden im Spiel. Die erste Strafe im letzten Drittel konnte der Center Gsandtner H.  mit einen Powerplay Treffer zum Ausgleich nutzen.
Das Spiel blieb weiter sehr spannend und ausgeglichen. Wiederum waren es die Gastgeber die in Führung gingen. Mit letzten Kräften konnten sich die Oilers den Ausgleich durch den Stürmer Kantor F. holen. Das Spiel war ein Nervenkitzel bis zur letzten Minute. Bei der nächsten Begegnung muss es einen Sieger geben. Der Sieger steigt in das Finale der NÖLL auf.

Die Oilers bedanken sich bei den mitgereisten Zuseher und deren Unterstützung und hoffen auf ein Wiedersehen beim entscheidenden Playoff Heimspiel am 13.02.2015 in  Stockerau

Tor:
Url Ch.,
Verteidigung:
Stipsits A., Wenzel T., Masaryk S., Englbrecht A.,
Sturm:
Gsandtner H., Kantor F., Oschepp M., Garschall S., Gittsovich O.,
 

Tor/Assits
Gittsovich 1/1, Garschall 1/0, Gsandtner 1/0, Wenzel 1/0, Kantor 1/0,  Oschepp 0/2,