2008/09 Berichte

In der vorletzten Runde des Grunddurchgangs stand der Schlager der Eishockeyliga Ost am Programm. Die Stock City Oilers, noch ohne Niederlage im Jahr 2009, hatten den Tabellenführer HC 48er aus Wien zu Gast, die letzte Runde eine überraschende Niederlage gegen Wels einstecken mussten.
Offensichtlich wollten die Gäste auch schnell diese Niederlage vergessen, sie nahmen gleich das Spiel in die Hand und erzeugten mächtig Druck.

 Und schon nach wenigen Sekunden jubelten die Wiener über den vermeintlichen Führungstreffer, der wegen Foul an Goalie Matejka aber zu recht nicht gegeben wurde. Die 48er bestimmten zwar das Spiel, konnten aber keine zwingenden Torchancen herausspielen. Und so nutze Schulter einer Konterchance und brachte die Oilers mit 1:0 in Führung, was auch der Pausenstand war.
Lautstark hallte die Ansprache des Gästetrainers Stockhammer durch den Kabinentrakt, doch kurz nach Wiederbeginn stand es schon 2:0. Nach einem individuellen Fehler in der Defense dann der Anschlusstreffer zum 2:1, kurz darauf stellte Mayer wieder den 2-Tore-Vorsprung her. Die Wiener blieben aber brandgefährlich, und nutzen Fehler sowie ein 5:3 Powerplay zum 3:3 Ausgleich, mit dem man auch zum zweiten mal in die Kabinen ging.
Im letzten Abschnitt dominierten die Oilers den Gegner, und Graf erzielte den Treffer zum 4:3. Knapp vor Schluss der regulären Spielzeit konnten die 48er den Vorsprung allerdings wieder egalisieren, somit ging es in die Overtime.
Die trotz des ungünstigen Termins zahlreich erschienen Zuschauer mussten aber nicht mehr lange in der Kälte ausharren, nach nur 19 Sekunden musste der Goalie seinen Kasten wieder ausleeren, Staribacher traf zum vielumjubelten 5:4. Somit haben die Oilers den zweiten Platz fixiert, mit einem Sieg gegen Amstetten am Freitag, 30.1.09 um 19:30h in der Eisarena Stockerau und einer Schützenhilfe der Gmundner Sharks gegen die 48er wäre sogar noch der erste Tabellenplatz möglich.

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.
Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Ok