Saison 2015

Große Hoffnungen auf den ersten Punktegewinn machten sich die Stock City Oilers gegen die Red Dragons aus Altenberg. Es war bereits das dritte Aufeinandertreffen heuer, und obwohl die ersten beiden Spiele verloren wurden, rechnete man sich durch den Einsatz des Stammgoalies durchaus Chancen aus.

Es war auch ein sehr ausgeglichenes Spiel, dass allerdings durch die Strafen der Oilers entscheidend beeinflusst wurde – vier 2-Minuten Strafen nutzten die Dragons für 4 Tore. In der zweiten Hälfte profitierten die Altenberger von Unachtsamkeiten der Oilers und gingen verdient mit 7:3 als Sieger vom Platz.
Im zweiten Spiel trafen die Dark Vipers Salzburg auf die Red Dragons. Die Vipers nutzten ihre mannschaftliche Geschlossenheit und ließen die Dragons nie ins Spiel kommen. Überschattet wurde die äußerst faire Partie durch eine schwere Verletzung des Altenbergers Kevin Pfeiffer, der vom Ball eines Mannschaftskollegen im Gesicht getroffen wurde und mit gebrochener Nase und einer Augenverletzung ins Spital musste. Überragender Spieler auf Seite der Vipers war Alexander Panholzer mit 5 Treffern, Endergebnis 8:2.
Zum Abschluss kam es zum Aufeinandertreffen der Stock City Oilers  mit den Dark Vipers. Gegen die starke Salzburger Mannschaft rechneten sich die Oilers nur Außenseiterchancen aus. Nach einem Pausenstand von 4:1 für die Vipers kamen die Oilers noch einmal bis auf 3:5 heran. Jedoch war mit dem sechsten Tor der Wiederstand der Oilers gebrochen und nur ihr ausgezeichneter Goalie bewahrte seine Mannschaft vor einer höheren Niederlage, Endstand 13:3.