Saison 2015

Torfestival am Inline-Skaterhockeyplatz in der Alten Au

Gleich zu Beginn des Spieltags mussten die Stock City Oilers gegen die favorisierte Mannschaft von Torpedo Donaustadt antreten. Heuer gab es bereits 2 Aufeinandertreffen, die beide von Torpedo gewonnen wurden.

Die Oilers begannen sehr gut und konnten mit 2:0 in Führung gehen. Ab Mitte der ersten Halbzeit kam aber Torpedo immer besser ins Spiel und  erzielte Tor um Tor, um mit einer 6:3 Führung in die Pause zu gehen. In der zweiten Hälfte baute Torpedo den Vorsprung, auch durch Unaufmerksamkeiten der Oilers, aus und kam zu einem souveränen 13:5 Sieg.
Im zweiten Spiel trafen die Donaustadt Canadians auf die junge Mannschaft der Red Dragons Altenberg 2. In einer äußerst fairen Partie konnten die Dragons mit diszipliniertem Spiel jede Führung der Canadians ausgleichen und kamen so zu einem verdienten 3:3.
Anschließend trafen die Donaustadt Canadians auf Torpedo Donaustadt. Es war ein sehr einseitiges Spiel, das von Torpedo von der ersten bis zur letzten Minute klar dominiert wurde. Endstand 1:17
Zum Abschluss kam es zum Aufeinandertreffen der Stock City Oilers 2 mit den Red Dragons Altenberg 2. Die Oilers nutzten die körperliche Überlegenheit gegenüber der überwiegend aus Jugendspielern bestehenden Mannschaft der Dragons und zeigten sehr schöne Spielzüge, die auch erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Durch Unachtsamkeiten in der Verteidigung der Oilers kamen auch die Dragons zum Torerfolg. Der ausgezeichnete Goalie der Altenberger bewahrte seine Mannschaft vor einer höheren Niederlage. Endstand 12:2