Saison 2013

 

Der erste Spieltag brachte die ersten 2 Punkte in der neunen Inlinehockey Meisterschaft
Ergebnis Spiel 1 SCO 1 vs. Mad Dogs1  3:10 (0:1, 3:9)
Ergebnis Spiel 2 SCO 1 vs. Lunatics  6:04 (4:2, 2:2)

Spiel 1
Die Oilers starteten im ersten Spiel gegen die Bundesligamannschaft der Mad Dogs. Aufgrund der Witterungen musste das Oilers Team mit nur zwei Trainings in die Meisterschaft einsteigen. Auch wie jedes Jahr gab es ein Terminproblem mit den Torleuten, Wenzel St. sprang nach einer eineinhalb jährigen Pause kurzfristig ein und zeigte eine tolle Leistung und verstärkte somit das Team der Oiler. In der ersten Hälfte hielten die Oilers den Heimischen dagegen und gingen mit 0:1 in die Pause. Im zweiten Abschnitt wollten die Stockerauer ausgleichen dabei wurde die Defensive stark vernachlässigt, die Wr Neustädter nutzten den Platz vor dem Oilerstor der zu den Endstand führte.
Spiel 2 
Die Lunatics waren auch im letzten Jahr direkte Gegner der Oiler, die zu Schlagen sind. Nach nur eineinhalb Minuten stand es 3:0 für die Stockerauer Mannschaft. Mit gutem Abwehren von unserem Schlussmann Wenzel St. wurden er und das ganze Team stärker. Schön langsam funktionierten einige Spielkombinationen die zu weiteren Toren führten. Unser Stürmer Schravogl M war fast bei allen Toren beteiligt und hatte einen großen Anteil an dem Erfolg an diesem Spieltag. Das gesamte Team kann auf die Leistung aufbauen und sicherlich weitere Erfolge erzielen.

Tor:
Wenzel St.
Verteidigung:
Indra P., Wenzel T., Ortner T., Lindmaier L.,
Sturm:
Garschall S.(C), Dolecek Ch., Schravogl M., Gsandtner H., Oschepp M.,
Tor/Assits
Schravogl 3/2, Dolecek 2/0, Oschepp 1/1,Lindmaier 1/0, Indra 1/0, Gsandtner 1/0, Garschall 0/3,