Inline-Hockey

Der Dritte Spieltag wurde in der neu errichteten Hockeyarena in Wien 20 abgehalten
Ergebnis Spiel 1 SCO 1 vs. 95ers 1  0:3 (0:1, 0:2)
Ergebnis Spiel 2 SCO 1 vs. 95ers 2   5:5 (5:4, 0:1)

Spiel 1
Beim ersten Spiel ging es gegen die Bundesliga Mannschaft der 95ers. Die Aufgabe für dieses Spiel war, den Spielfluss der heimischen zu unterbinden. Unsere Torfrau Hornich T., wurde durch jeden gehaltenen Schuss stärker. Die 95ers versuchten mit allen Mitteln das Defensivspiel der Oilers zu durchbrechen. Nur einmal in der ersten Spielhälfte musste die Oilers Torfrau hinter sich greifen. Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Defensivaufgaben überwiegend, leider wurden die wenigen Counter Chancen nicht in Tore umgewandelt werden. Durch die starke  Mannschaftsleistung und einer Top Torfrau konnte der Spielstand in einem erträglichen Ausmaß gehalten werden.

Spiel 2
Im zweiten Spiel sollten die Oilers die Spielbestimmende Mannschaft sein. Nach kurzer Abtastphase beider Mannschaften, konnte der Oiler Stürmer Gsandtner H. ein Doppelpack bejubeln. Danach wurde nur nach vorne gestürmt und die Verteidigungsaufgaben vernachlässigt. Plötzlich drehte sich das Spiel, innerhalb kurzer Zeit konnte die Heimmannschaft in Führung gehen. Zu diesem Zeitpunkt war es ein offenes Spiel, die Oilers glichen wieder aus und übernahmen kurz vor dem Pausenpfiff durch Ortner T. die Führung. Pausenstand 5:4.
Im zweiten Abschnitt wurden viele Chancen nicht genutzt und der Ein Tore Vorsprung konnte nicht ausgebaut werden. Kurz vor Spielende konnten die 95ers durch eine Unachtsamkeit der Stockerauer noch ausgleichen. Somit konnte man nur einen Punkt in der Gesamttabelle gutschreiben.

Tor:
Hornich T.,
Verteidigung:
Indra P., Wenzel T., Ortner T., Lindmaier L.,
Sturm:
Garschall S.(C), Dolecek Ch., Schravogl M., Gsandtner H., Oschepp M., Snizek L.,
Tor/Assits
Gsandtner 2/0, Garschall 1/0, Wenzel 1/0, Ortner 1/0, Indra 0/2, Lindmaier 0/2,